William und Kate: Neuer PR-Chef soll es richten

Prinz William und Kate credit:Bang Showbiz
Prinz William und Kate credit:Bang Showbiz

Prinz William und Kate wollen ihre Imageprobleme mit einem neuen PR-Chef richten.

Der Herzog und die Herzogin von Cambridge waren zuletzt in die Kritik geraten , nachdem sie während einer Reise durch die Karibik an veralteten royalen Protokollen festgehalten hatten. Das Verhalten des Ehepaares sorgte nicht nur in den ehemaligen britischen Kolonien für Empörung, sondern stieß auch vielen Zuschauern in ihrer Heimat sauer auf. Deshalb wandten sich William und Kate jetzt an den ehemaligen Triathleten Lee Thompson, der seinen Universitätsabschluss an der Hochschule von Leeds absolvierte. Mit seiner Hilfe wollen die steifen Royals ihr schlechtes Image in der Öffentlichkeit wieder richten. Die Zeitung ‚The Sunday Times‘ beschreibt Thompson als „einen brillanten, super energiegeladenen Typen, der die internationalen Angelegenheiten versteht.“ Derzeit ist der 34-jährige Ex-Sportler als Vize-Präsident der globalen Kommunikation und strategischen Partnerschaften bei ‚NBC Universal‘ tätig.

Während der Karibikreise des Thronfolgerpaares wurde abermals die Frage laut, ob die Mitgliedschaft der besuchten Nationen im Commonwealth demnächst ein Ende finden sollte. Dazu sagte William damals: „Ich weiß, dass diese Tour Fragen über die Vergangenheit und die Zukunft noch schärfer in den Fokus gerückt hat.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.