Williams und Kates aktuelles Instagram-Video sorgt für Aufsehen

·Lesedauer: 2 Min.

Prinz William und Kate stehen in der Kritik, denn die royalen Fans fanden ein Video, das auf dem offiziellen Instagram-Kanal des Paares veröffentlicht wurde, „zu anzüglich“.

Royale Fans sind verärgert über das Video auf Williams und Kates Instagram-Kanal. Foto: Getty
Royale Fans sind verärgert über das Video auf Williams und Kates Instagram-Kanal. (Foto: Getty Images)

Der Instagram Reel-Clip zeigte die Höhepunkte von Williams aktuellem Besuch in Belfast für den Emergency Services Day. Das scheint erst einmal harmlos. Allerdings war die Songwahl zu den Aufnahmen laut einigen Leuten alles andere als das.

In dem kurzen Video erklingt „Watermelon Sugar“ von Harry Styles von seinem Album Fine Line. Von diesem Song wird allgemein angenommen, dass er Oralsex thematisiert.

Queen Elizabeth II.: Wiedervereint mit William, Kate und den Urenkeln

Der Song versetzte die royalen Fans in Aufruhr und manche forderten den Kanal auf, „professionell“ zu bleiben. „Ist da ein Teenie für diesen Kanal verantwortlich? BITTE – Es ist nicht zu spät wieder ein professioneller Kanal zu werden“, kommentierte jemand. „Ich will die fantastische Arbeit, die hier geleistet wird, nicht kleinreden, aber vielleicht solltet ihr mal die Bedeutung des Watermelon Sugar Songtextes prüfen“, schrieb ein weiterer schockierter Fan. „Ist der Song nicht ein wenig anzüglich für einen Beitrag der Königsfamilie?“, kommentierte jemand anderes. Und ein vierter Fan scherzte: „Im nächsten Reel wird dann WAP verwendet, lol“.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Über Instagram Reels können die User kurze Highlight-Videos zusammenfügen und dann Musik darüber legen. Die kurzen Videos sind im vergangenen Monat immer beliebter geworden, da sie einer Funktion der beliebten Video-App TikTok sehr ähneln.

Deshalb überrascht es nicht, dass das Social Media Team der Königsfamilie den Anschein erwecken möchte, mit den Trends zu gehen. „Ich dachte, diese Seite repräsentiert den künftigen König und die künftige Königin von Großbritannien, nicht einen Möchtegern-Influencer. Können wir sie bitte etwas informativer und weniger kindisch halten“, schrieb jemand. „Bitte tut etwas. Ich liebe euch und alles, was ihr tut, aber das ist ganz und gar nicht toll.“

Herzogin Kates Fotoschau ist eröffnet - und die Queen ist begeistert

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.