Der Wink mit dem Zaunpfall, dass der E-Commerce das nächste Kapitel bei der Pinterest-Aktie einläutet!

Die Pinterest-Aktie (WKN: A2PGMG) und der E-Commerce? Na klar, das passt zusammen. Inspiration, Kreativität und das anschließende Kaufen neuer Ideen ist eine gute Möglichkeit. Oder eine Symbiose, die Wachstum versprechen könnte.

Es gibt bereits einige Initiativen und Indikatoren, die zeigen, dass das Management der Pinterest-Aktie diesen Wachstumspfad gehen möchte. Zukäufe, aber auch andere strategische Elemente deuteten bereits darauf hin.

Jetzt würde ich sagen: Es gibt den Wink mit dem Zaunpfahl. E-Commerce ist der Wachstumsmotor, den das Management zukünftig bedienen möchte. Hier sind die Details.

Der neue CEO der Pinterest-Aktie: Ein E-Commerce-Veteran!

Vielleicht hast du es mitbekommen, die Pinterest-Aktie bekommt einen neuen CEO. Ben Silberman verlässt das Unternehmen zwar nicht, macht aber seinen Chefsessel frei für eine neue Phase des Wachstums, wie er selbst sagt. Oder vermutlich auch für eine kleinere Renaissance des Unternehmens und der Aktie. Sowie den E-Commerce, der endlich finalen Einzug halten könnte.

Denn der neue CEO ist ein E-Commerce-Veteran. Bill Ready wird demnach der zukünftige Unternehmenslenker. Dabei handelt es sich um den Top-Funktionär, der zuvor unter anderem bei Alphabet den E-Commerce leitete und auch bei PayPal und dem Zahlungsdienstleister Venmo ein Top-Funktionär war. Onlinehandel und Zahlungsdienstleistungen: Das dürfte daher die Zukunft sein, die das Unternehmen besitzt und für sich selbst sieht.

Silberman spricht davon, er sei überzeugt, dass der neue CEO Ready das Beste für Pinterest sei und das liefere, was die Erfolgsgeschichte jetzt benötige. Offenbar ist das der E-Commerce und der operative Schwenk in diese Richtung.

Ein guter Schritt zum richtigen Zeitpunkt

Der Pinterest-Aktie mag diese Schlagzeile nicht so sehr geschmeckt haben. Aber ich würde es anders werten: Der bisherige CEO hat offenbar sein Limit gesehen. Immerhin: Er hat ein starkes Ökosystem aufgebaut, das bereits gut monetarisiert worden ist. Darauf kann Silberman definitiv stolz sein. Es ist seine Leistung, dass das soziale Kreativnetzwerk dort ist, wo es heute steht.

Aber jetzt beginnt die Phase der Expansion, der Neuausrichtung. Mit Ready kann das gelingen. Wobei der neue CEO eine Aufgabe trotzdem nicht vergessen darf: Es geht auch darum, das Kreativnetzwerk weiterhin zu pflegen und zu schonen. Das Management sprach schließlich auch zuvor stets davon, dass die Monetarisierung nicht auf Kosten der Nutzerqualität gehen dürfe. Für Investoren gilt es das jetzt zu beobachten. Innerhalb der Transformation wäre das für mich ein relevantes Risiko.

Der Artikel Der Wink mit dem Zaunpfall, dass der E-Commerce das nächste Kapitel bei der Pinterest-Aktie einläutet! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von PayPal und Pinterest. Suzanne Frey arbeitet als Führungskraft bei Alphabet und sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alphabet (A- & C-Aktien), PayPal und Pinterest. 

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.