Laut Wettquoten: So soll das Royal-Baby von Meghan und Harry heißen

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Herzogin Meghan und Prinz Harry werden bald Eltern ihres ersten Kindes. (Bild: Getty Images)

Bei den britischen Buchmachern brechen die Wetten um den Namen des ersten Kindes von Herzogin Meghan und Prinz Harry bereits alle Rekorde – und viele sind sich sicher: Es wird ein Mädchen. Der Name Diana steht bei den Royal-Fans besonders hoch im Kurs.

Nachdem im Netz Videoaufnahmen von Herzogin Meghans Babyparty in New York aufgetaucht sind, die pastellfarbene Desserts und Blumendekoration in zartem Pink und Orange zeigten, sind viele Royal-Fans davon überzeugt, dass der königliche Nachwuchs ein Mädchen werden wird. Das schlägt sich auch in der Auswertung des britischen Buchmachers William Hill nieder. Der Favorit unter den Wetten auf den möglichen Namen des Babys ist hier unangefochten mit einer Quote von 10/1: Diana. Auf den Plätzen dahinter folgen Alice (12/1), Victoria (14/1) und Alexandra (16/1).

Prinzessin Charlotte heißt bereits Diana

Es ist nicht unwahrscheinlich, dass Herzogin Meghan und Prinz Harry mit der Namensgebung ihres ersten Kindes an die verstorbene Mutter von Harry und William erinnern möchten – obwohl dieser bereits an Prinzessin Charlotte vergeben wurde. Denn das zweite Kind von Prinz William und Herzogin Kate heißt mit vollem Namen Prinzessin Charlotte Elisabeth Diana von Cambridge und erinnert damit nicht nur an die deutsche Prinzessin Charlotte, die im 18. Jahrhundert zur Königin von Großbritannien und Irland wurde, sondern auch an ihre Urgroßmutter Königin Elisabeth II. sowie ihre verstorbene Großmutter Diana.

Stylish: In diesem Mantel erinnerte Herzogin Kate an eine bekannte “Harry Potter”-Figur

Ein Gegenbeispiel dafür, dass sich die Royal-Kids auch einen Namen teilen können, beweisen ihre Brüder George und Louis, denn Louis ist nicht nur der erste Name des jüngsten Sprosses von Kate und William, sondern auch der dritte Name von Prinz George.

William und Kate nannten ihr drittes Kind Louis Arthur Charles. (Bild: Getty Images)

Arthur liegt bei männlichen Namen vorn

Ob es sich bei Herzogin Meghans und Prinz Harrys erstem Nachwuchs tatsächlich um ein Mädchen handelt, erfahren die Royal-Fans erst, wenn die frohe Botschaft vom britischen Königshaus offiziell verkündet wird. Sollte es sich bei dem Royal-Baby doch um einen Jungen handeln, wetten viele auf den Namen Arthur. Dieser steht mit einer Quote von 12/1 auf Platz eins der Liste von Männernamen. Dahinter kommen Edward (16/1) und James (16/1). Generell rechnen die Buchmacher für die Wetten um Meghan und Harrys Baby mit einem höheren Umsatz als bei anderen Baby-Wetten der britischen Royals bisher.

“Royal-Baby-Wetten waren noch nie so beliebt und die Öffentlichkeit ist eindeutig begeistert von Harry und Meghan”, erklärt der Buchmacher Rupert Hill des Wettunternehmens “William Hill” zu Yahoo. “Wir glauben, dass der Umsatz für das Sussex-Baby höher sein wird als für Prinz George.”

Auch diese Royal-Themen sind interessant:

Im Video: Kosename verraten! So nennt Herzogin Kate ihre Tochter Charlotte

Folgt uns auf Facebook und Instagram und lasst euch täglich von Style-Trends und coolen Storys inspirieren!