Nach einer Woche Seefahrt: Russische Megayacht taucht in Hongkong auf

Die russische Superyacht von Oligarch Alexej Mordaschow ist am Mittwoch in Hongkong vor Anker gegangen. Eine Woche lang war das Schiff von Wladiwostok aus unterwegs. Die westliche Regierung beschlagnahmt seit Kriegsbeginn regelmäßig Yachten von russischen Geschäftsleuten. Die Oligarchen steuern deshalb Häfen von Ländern an, die diplomatische Beziehungen mit Russland führen.