"Ich wollte das nicht" – Wie Sie einen Ausrutscher verhindern

Fremdgeher planen nicht immer, ihren Partner zu betrügen. Meistens ist es nur dieser eine kleine Moment der Schwäche, wenn man es vielleicht selbst nicht erwartet hätte – was natürlich für den verletzten Partner keine gelungene Entschuldigung ist und einfach nicht vorkommen muss. Sie wollen Ihrem Partner treu bleiben? Gehen Sie nicht davon aus, dass das immer so einfach ist, sondern bereiten Sie sich darauf vor!

Ehrliche Beziehung

Hüten Sie sich vor "gut gemeinten Lügen" und anderen noch so kleinen Verzerrungen der Wahrheit in Ihrer Beziehung, auch wenn dies nichts mit Betrug zu tun hat. Wenn Sie sich erst daran gewöhnt haben, Ihren Partner anzulügen, fällt es Ihnen irgendwann auch leichter, fremdzugehen. Versuchen Sie also immer, offen und ehrlich mit Ihrem Partner umzugehen.

Risiken

Ebenso wichtig ist, dass Sie ehrlich zu sich selbst sind. Sie kennen sich schließlich am besten. Wenn Sie also ein Auge auf jemanden geworfen haben, meiden Sie diesen Menschen besser – spielen Sie nicht mit dem Feuer. Achten Sie auf "unschuldige" Flirts und gehen Sie vor allem nicht auf einen Drink aus, auch wenn das alles "ganz harmlos" ist. Wenn Sie ganz ehrlich zu sich selbst sind, wissen Sie selbst, dass Sie Ihre Beziehung gefährden, indem Sie viel mit Ihrem Schwarm zu tun haben.

Selbstcheck

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, einem leckeren Snack zu widerstehen, Ihre Emotionen oft die Oberhand gewinnen oder wenn Sie nicht genug Disziplin haben, um regelmäßig Sport zu treiben, wird es Ihnen vermutlich auch schwer fallen, einer sexuellen Versuchungen zu widerstehen. Üben Sie sich in Selbstbeherrschung und Disziplin, so verringern Sie die Wahrscheinlichkeit eines Ausrutschers deutlich.