Xlife Sciences mit erfreulichen Fortschritten im 1. Halbjahr 2022

Xlife Sciences AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

28.09.2022 / 07:01 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Xlife Sciences (SIX: XLS) hat heute die Ergebnisse für das per 30. Juni 2022 endende erste Halbjahr 2022 veröffentlicht. Oliver R. Baumann, CEO Xlife Sciences, kommentiert: «Bei der Umsetzung unserer Strategie, eine Brücke von der präklinischen Forschung und Entwicklung zu den Gesundheitsmärkten zu schlagen, haben wir trotz eines schwierigen Marktumfeldes relevante Schritte erreicht und können insgesamt auf sechs erfolgreiche Monate zurückblicken.»

Ein wesentlicher Meilenstein im ersten Semester 2022 war die am 11. Februar 2022 erfolgte Kotierung der Aktie von Xlife Sciences im KMU-Handelssegment «Sparks» der SIX Swiss Exchange und der damit verbundene Wechsel von der Börse München. Mit der Kotierung an der SIX Swiss Exchange verbunden war der Anspruch, die Visibilität des Unternehmens für Investorinnen und Investoren zu erhöhen. Dieses Versprechen wurde im Mai mit der Veröffentlichung eines «Valuation Reports» ein erstes Mal eingelöst; der Bericht wird das nächste Mal per Ende Dezember 2022 aktualisiert. Nach der Berichtsperiode wurden zudem die ersten zwei unabhängigen Research-Berichte zu Xlife Sciences veröffentlicht, beide mit einer «Buy»-Einstufung.

Ein weiteres wichtiges Ziel im laufenden Geschäftsjahr 2022 ist es, das Portfolio an Projekten auszubauen sowie die Synergieeffekte und Kooperationen zwischen den Projekten zu intensivieren. Im ersten Halbjahr 2022 ist dies mit der neu gegründeten Bio-Chirurgie-Gesellschaft novaxomx gelungen, einem Joint-Venture von Xlife Sciences und curasan, einem global führenden Anbieter von Biomaterialien für die Knochen und Geweberegeneration in der dentalen und orthopädischen Chirurgie: novaxomx fokussiert sich auf die Erforschung, Entwicklung, Zertifizierung, Produktion und Vermarktung von disruptiven, biochirurgischen Therapien für den Einsatz bei muskuloskelettalen Erkrankungen und bei der Geweberegeneration. Der Forschungs- und Entwicklungsansatz von novaxomx basiert auf der patentierten «Exosomen»-Technologie einer anderen Xlife Sciences-Projektgesellschaft, Lysatpharma.

Wie im April 2022 angekündigt, hat sich Xlife Sciences in den letzten Monaten auch intensiv mit dem Thema der Nachhaltigkeit und den für die Anspruchsgruppen des Unternehmens relevanten Nachhaltigkeits-Themen beschäftigt. Diese ESG-Themen wurden in einer Materialitäts-Analyse festgehalten und daraus Nachhaltigkeits-Ziele abgeleitet, um zukünftige Fortschritte kontinuierlich messen zu können. Diese Nachhaltigkeits-Strategie wurde nach Ende der Berichtsperiode, im September 2022, veröffentlicht; die jährliche Nachhaltigkeits-Berichterstattung beginnt nächsten Frühling mit dem Geschäftsbericht 2022.

Operative Fortschritte

Per Ende Juni 2022 verfügte Xlife Sciences über insgesamt 25 Projektgesellschaften. Im ersten Semester 2022 haben diese unter anderem folgende erfreuliche Fortschritte erzielt:

  • Laxxon Medical hat Evonik Venture Capital als neue Investorin gewonnen. Evonik Venture Capital ist eine Tochter-gesellschaft der Evonik Industries AG, einem deutschen MDAX-Unternehmen. Darüber hinaus haben Laxxon und das deutsche Spezialpharma-Unternehmen Evonik eine gemeinsame Produktentwicklungs- und Kooperations-vereinbarung abgeschlossen. Auf Basis dieser Vereinbarung plant Evonik, Tabletten für Laxxon herzustellen.

  • xprot hat einen Kooperationsvertrag mit der Universitäts-medizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Thoraxklinik Heidelberg GmbH unterzeichnet. Die Zusammenarbeit konzentriert sich auf neue und patentgeschützte Ansätze zur Unterdrückung des Tumorwachstums und zur Steigerung der Immunabwehr bei Lungenkrebs.

  • Xsight Optics hat am diesjährigen StartUp-Wettbewerb «get started 2gether» des Forschungs- und Technologieverbunds Thüringen und des Thüringer Wirtschaftsministeriums teilgenommen: Das Unternehmen gewann die Finanzierung eines relevanten Forschungsprojektes für eine sichere und zuverlässige Bildgebungs-Software, zusätzlich wurde ihr der Publikumspreis verliehen.

  • FUSE-AI ist von den Apothekenverbänden und -vereinen aller 16 deutscher Bundesländer zur strategischen Partnerin im Bereich der Digitalisierung ausgewählt worden. Zudem konnte FUSE-AI den Antrag für die Produkt-zertifizierung ihrer Software Prostate.Carcinoma.ai für einfachere, schnellere und sicherere Prostata-Screenings einreichen. Diese Zertifizierung gemäss ISO 13485 und Medical Device Single Audit Program (MDSAP) ist weit fortgeschritten und stellt die Basis für die Zulassung der Software dar, u.a. in der EU und in den USA.

  • palleos healthcare trägt seit einigen Jahren entscheidend dazu bei, die Entwicklung neuartiger Wirkstoffe von anderen Xlife Sciences-Projekten voranzutreiben, um die entsprechenden präklinischen und klinischen Proof of Concept-Ziele zu erreichen. Gleichzeitig wirkte das Unternehmen im ersten Halbjahr 2022 erfolgreich an der Entwicklung neuer Produkte in den Bereichen klinischer Forschung und Medizinprodukte grosser Pharmaunternehmen wie Pfizer oder Roche Pharma mit.

  • QUADIRA BIOSCIENCES entwickelt und lizenziert neuartige Antikörper-Wirkstoff-Konjugate (ADCs) an Partner-unternehmen aus der Pharmabranche. Im ersten Semester 2022 konnte QUADIRA BIOSCIENCES als erste Produktentwicklung den Brustkrebs-Antikörper QBX101-G erfolgreich in einem Organoid-Modell validieren.

  • Der Schweizer Lizenzpartner Baliopharm erreichte einen wichtigen Meilenstein in der Entwicklung des Produktkandidaten ATROSIMAB zur Behandlung von nicht-alkoholischer Steatohepatitis (NASH) und potenziell anderen chronischen Lebererkrankungen: Die Phase I-Studie der klinischen Entwicklung, welche die Sicherheit, Verträglichkeit sowie Pharmakokinetik und Pharmakodynamik von ATROSIMAB untersucht, wurde mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen.

Finanzielle Eckwerte 1. Halbjahr 2022 (per 30. Juni 2022):

  • Aus der Erbringung von Dienstleistungen an die Projektgesellschaften erzielte Xlife Sciences im 1. Halbjahr 2022 einen Umsatzerlös von CHF 372'448.- (Vorjahresperiode: CHF 314'612.-)

  • Das Ergebnis (unverwässert) je Aktie beträgt CHF -1.48.- (Vorjahresperiode: -0.74.-)

  • Die Bilanzsumme beläuft sich auf CHF 470.8 Mio. (Vorjahresperiode: CHF 480.0 Mio.)

  • Das Eigenkapital beträgt CHF 315.6 Mio. (Vorjahresperiode: CHF 318.2 Mio.)

Ausblick

Der Ukraine-Krieg, die Entwicklung der Inflation und Sorgen vor einer Rezession beeinflussten die Stimmung an den Finanzmärken im ersten Halbjahr 2022. Diese Entwicklungen und Ereignisse hatten bisher keine fundamentalen Auswirkungen auf die Geschäftstätigkeit von Xlife Sciences; die steigenden Zinsen könnten die Risikoeinstufung einzelner Projektgesellschaften per Ende Geschäftsjahr 2022 möglicherweise verändern und eventuell auch eine Auswirkung auf die gewichteten durchschnittlichen Kapitalkosten (Weighted Average Cost of Capital, WACC) haben.

«Die erfolgreiche Verpartnerung von Projekten und damit das Schaffen von Mehrwert für unsere Aktionärinnen und Aktionäre steht bei uns aktuell ganz im Fokus. Zudem konzentrieren wir uns auf die weitere Entwicklung des Projektportfolios, wozu auch Synergien innerhalb der Projektgesellschaften, die Lancierung neuer Projekte sowie weitere Kooperationen mit renommierten Universitäten gehören», sagt Oliver R. Baumann, CEO Xlife Sciences.

 

Der vollständige Halbjahresbericht 2022 inklusive Abschluss per 30. Juni 2022 der Xlife Sciences AG steht unter https://www.xlifesciences.ch/news-kennzahlen auf der Unternehmens-Website zum Download zur Verfügung.

Finanzkalender

Geschäftsbericht 2022             20. April 2023

Generalversammlung 2023     22. Juni 2023

Halbjahresbericht 2023            21. September 2023

 

Kontakt

Auskünfte für Medienschaffende: IRF Reputation AG, Valentin Handschin, handschin@irf-reputation.ch

Auskünfte für Investoren: Xlife Sciences AG, Dennis Lennartz, dennis.lennartz@xlifesciences.ch

Xlife Sciences AG, 
Talacker 35,
8001 Zürich, 
Schweiz, 
Tel. +41 44 385 84 60 
info@xlifesciences.ch, www.xlifesciences.ch
Handelsregister Zürich CHE-330.279.788 
Börsenplatz: SIX Swiss Exchange

Über Xlife Sciences AG (SIX: XLS) 

Xlife Sciences ist ein Schweizer Unternehmen, das sich als Inkubator und Beschleuniger («Accelerator») auf die Wertentwicklung und Kommerzialisierung vielversprechender Forschungsprojekte von Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen im Life Sciences-Bereich konzentriert, mit dem Ziel, Lösungen für einen hohen ungedeckten medizinischen Bedarf und eine bessere Lebensqualität anzubieten. Ziel ist es, eine Brücke von der Forschung und Entwicklung zu den Gesundheitsmärkten zu schlagen. Xlife Sciences bringt sorgfältig ausgewählte Projekte in den vier Bereichen Technologieplattformen, Biotechnologie/Therapien, Medizintechnik und künstliche Intelligenz/digitale Gesundheit auf die nächste Entwicklungsstufe und partizipiert an deren anschliessenden Wertentwicklung. Weitere Informationen unter www.xlifesciences.ch 

Rechtlicher Hinweis (in Englisch) 

Some of the information contained in this media release contains forward-looking statements. Readers are cautioned that any such forward-looking statements are not guarantees of future performance and involve risks and uncertainties, and that actual results may differ materially from those in the forward-looking statements as a result of various factors. Xlife Sciences undertakes no obligation to publicly update or revise any forward-looking statements. 


Ende der Insiderinformation

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Xlife Sciences AG

Talacker 35

8001 Zürich

Schweiz

Telefon:

+41 44 385 84 60

E-Mail:

info@xlifesciences.ch

Internet:

www.xlifesciences.ch

ISIN:

CH0461929603

Valorennummer:

A2PK6Z

Börsen:

SIX Swiss Exchange

EQS News ID:

1451599


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this