Zozulya: Großer Ärger um vermeintliches Nazi-Bild aus dem Basketball

Der spanische Fußball erlebte kürzlich den ersten Spielabbruch seiner Geschichte aufgrund von Rufen des Publikums. Der ukrainische Fußballer Roman Zozulya war während der Partie zwischen Rayo Vallecano und Albacete als “Scheiß-Nazi” beschimpft worden. Der Fall zieht weiter große Kreise.

Ukraines Roman Zozulya spielt seit mehreren Jahren in Spanien. (Bild: Reuters)

Albacete und Zozulya wehrten sich in den letzten Tagen vehement gegen den Nazi-Vorwurf. Der Ukrainer sieht sich nun allerdings eines fragwürdigen Bildes ausgesetzt, das aktuell die Runde in den Sozialen Medien macht.

Darauf zu sehen: Zozulya in einer Basketball-Halle. Er trägt ein Trikot mit der Nummer 18 und deutet auf den Spielstand, der auf einer Tafel im Hintergrund angezeigt wird: 14:88. Die Erklärung des Fußballers: “Das war ein Benefiz-Turnier. Ich hatte gemerkt, dass die Zähler mitlaufen. Der große Unterschied ist mir aufgefallen, deshalb habe ich das Foto gemacht.”

Diese Erklärung des Bilds sorgt allerdings nicht für Verständnis in Spanien. Ihm wird vorgeworfen, die drei bekannten Nazi-Zahlen bewusst eingesetzt zu haben.

Die Zahlen 14, 18 und 88 deuten auf eine Nähe zur rechtsextremen Szene hin

Die 18 steht in der rechtsextremen Szene für den 1. und den 8. Buchstaben des Alphabets und damit für die Initialen Adolf Hitlers. Die 14 steht für die bekannten 14 Worte des Rechtsterroristen David Eden Lane: “We must secure the existence of our people and a future for white children” (engl.: Wir müssen den Fortbestand unseres Volkes und die Zukunft weißer Kinder sichern.”)

Die 88 schließlich ist erneut eine Abkürzung aus dem Alphabet und wäre dem gleichen Code zufolge als “Heil Hitler” zu verstehen. Da die Verbreitung und Verwendung von Symbolen aus der Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland verboten sind, greifen Neonazis gerne auf die entsprechenden Zahlen zurück, um sie zu tarnen. Das allerdings kann bei ausreichendem Verdacht auch geahndet werden.

Für die rechte Gesinnung des Ukrainers Zozulya ist das Basketball-Foto derweil nicht das einzige Indiz. Zahlreiche weitere Bilder kursieren im Netz. Die Bedeutung der Zahlen habe er nicht gekannt, gab Zozulya am Donnerstagabend an: “Das wurde mir erst bewusst, als ich nach Spanien kam.”