• 7 schwarze Filmheldinnen, die du kennen solltest
    Style
    Refinery 29

    7 schwarze Filmheldinnen, die du kennen solltest

    Wir befinden uns inmitten eines branchenweiten Rufs nach Inklusivität. Hollywood sieht endlich ein, dass fehlende Diversity eine echte Schwäche ist – war auch langsam Zeit. 2019 dominierten bei den Golden Globes zum ersten Mal Schauspieler*innen und Regisseur*innen of Color. Das ist ein guter Anfang, aber wir haben trotzdem noch einen langen Weg vor uns.Obwohl sie natürlich genauso talentiert sind wie ihre weißen Kolleginnen, haben schwarze Frauen oft nicht dieselben Chancen, wenn es darum geht, wichtige Rollen zu bekommen, wie wir bei Viola Davis und vielen anderen sehen. Das heißt jedoch nicht, dass es nicht wenigstens einige schwarze Schauspielerinnen dennoch geschafft haben, fantastische Charaktere in großen Produktionen zu spielen.In der Slideshow stelle ich dir sieben meiner Lieblingscharaktere vor, die von schwarzen Frauen gespielt wurden.Foxy Brown, Foxy Brown (1974)Pam Grier spielte unsere erste schwarze Heldin Foxy Brown, die einen Drogenring auffliegen lässt und dann undercover geht, um einem Prostitutionsring auf die Schliche zu kommen. Sie arbeitet sogar mit einem an die Black-Panther-Bewegung angelehnten Nachbarschaftskomitee zusammen, um ihre Ziele zu erreichen. Ihre Frisur sitzt immer perfekt und mit ihren Waffen-Skills stellt sie so manchen Mann in den Schatten.Photo: Courtesy of American International Pictures.Chantel, Just Another Girl On The I.R.T. (1992)Dieser Indiefilm ist eine Geschichte vom Erwachsenwerden; eine Geschichte über ein schwarzes Mädchen, das in New York lebt, laut und geradeheraus ist und sich nicht dafür schämt. Das Hauptthema ist Chantels ungeplante Schwangerschaft, aber was sie so badass macht, ist ihr unerschrockener Wille, gegen die sexistische Doppelmoral, Rassismus und wirtschaftliche Benachteiligung anzukämpfen. Plus 90er Streetwear – muss ich mehr sagen?Photo: Courtesy of Miramax.Tina Turner, Tina– What’s Love Got to Do with It? (1993)Ich bin der festen Überzeugung, Selena ist die Filmbiografie unserer Zeit. Aber Tina – What’s Love Got To Do WithIt? kommt direkt danach. Der Film erzählt die Geschichte von Anna Mae Bullock (aka Tina Turner), die nach der Hochzeit von ihrem Mann Ike Turner jahrelang verprügelt und vergewaltigt wird. Glücklicherweise lässt sie sich irgendwann von ihm scheiden und startet musikalisch durch. Wenn die Rache am gewalttätigen Ex nicht feministischer Widerstand schreit, müssen wir die komplette Bewegung noch mal Überdenken.Photo: Courtesy of Touchstone Pictures.Rita, Sister Act 2: In göttlicher Mission (1993)Falls du gedacht hast, Rappen und Singen wären Lauryn Hills einzige Talente, irrst du dich. In der Fortsetzung von SisterAct – Eine himmlische Karriere spielt die Legende eine Schülerin, die so ihre Probleme mit der katholischen Schule hat, die sie besucht. Sie muss ihrer Mutter die Stirn bieten, um bei einem Chorwettbewerb teilnehmen zu können, durch den sie nicht nur ihr eigenes Potential realisieren wird, sondern auch ihre Schule rettet. Ihre Stimme ist traumhaft und sie schafft es, für so viele schwarze Mädchen zu sprechen, die sich gesellschaftlichen Widrigkeiten (und manchmal auch den eigenen Eltern) stellen müssen.Photo: Courtesy of Touchstone Pictures.Cleo, Set It Off (1996)Queen Latifahs legendärer Charakter im Film Set It Off war die erste queere schwarze Frau, die ich im Fernsehen sah. Die Butch Lesbe war unglaublich selbstbewusst, loyal und clever. Ihre Rolle in der Gruppe von befreundeten Bankräuberinnen ist die der mutigen Draufgängerin.Photo: Courtesy of New Line Cinema.Mary Jackson, Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen(2016)Wie fantastisch Hidden Figures ist, wissen viele. Und wie super sich Octavia Spencer und Taraji P. Henson angestellt haben auch – schließlich gingen die meisten Auszeichnungen an sie. Doch etwas wird meiner Meinung nach oft unterschätzt wird, ist Janelle Monáes Charakter. Die couragiertem, beherzte Mary Jacksons erinnert uns daran, dass schwarze Frauen niemals von sich selbst eingenommen waren – selbst unter extremen Bedingungen, Diskriminierung und Unterdrückung.Photo: Courtesy of 20th Century Fox.Shuri, Black Panther (2018)Die kleine Schwester des Königs spielt in den meisten Filmen nur eine untergeordnete Rolle. Bei Black Panther ist das allerdings anders: Shuri (Letitia Wright) ist nicht nur die Prinzessin von Wakanda, sie ist auch noch ein richtiges Tech-Genie und stattet ihren Bruder mit nützlichen Waffen aus. Außerdem erforscht sie stundenlang das geheimnissvolle Metall Vibranium und dessen Nutzungsmöglichkeiten.Dir gefällt, was du liest? Gönn' dir noch eine Dosis R29, genau hier!Humor ohne Verfallsdatum: 9 Komödien, die immer noch lustig sindDiese 21 Filme sind perfekt für ein Valentinstagsdate mit dir selbstNetflix: Auf diese Filme kannst du dich bald freuen

  • Karl Lagerfeld (†): Leben und Karriere einer Mode-Ikone
    Stars
    Nina Baum

    Karl Lagerfeld (†): Leben und Karriere einer Mode-Ikone

    Modezar Karl Lagerfeld ist im Alter von 85 Jahren verstorben. Es ist ein Schock für die gesamte Modewelt, die der Hamburger mit seinem unverkennbaren Stil über Jahrzehnte geprägt hatte Er hinterlässt unglaubliche Traumkreationen, Zitate für die Ewigkeit und das Bild einer unvergleichbaren Stilikone. Sein Leben war bis zu seinem Tod untrennbar mit seiner Karriere verbunden.

  • Weißt du, wann du einen Eisprung hast? Diese Signale verraten es
    Style
    Refinery 29

    Weißt du, wann du einen Eisprung hast? Diese Signale verraten es

    Ein Baby zu machen ist einfach, oder? Schließlich ist alles, was es dafür braucht Sperma und ein Ei. Das mag vielleicht im Biounterricht so easy dargestellt worden sein, tatsächlich ist es aber gar nicht so leicht, schwanger zu werden. Es spielen ganz schön viele Faktoren mit rein – und zwar allein schon beim Thema Eisprung.Also fangen wir am besten noch Mal von vorn an mit der Sexualkunde und widmen uns der Frage: Was passiert eigentlich im Körper, wenn wir ovulieren (sprich: einen Eisprung haben)? Das passiert im Körper beim Eisprung„Ein Follikel setzt in einem der beiden Eierstöcke ein mikroskopisch kleines Ei frei, das vom Eileiter aufgefangen wird“, erklärt Dr. Carolyn Alexander, die im Southern California Reproductive Center tätig ist. Das passiert zeitlich etwa in der Mitte des Menstruationszykluses. Von dort aus macht sich das Ei irgendwann auf den Weg durch die Eileiter, um im Uterus (der Gebärmutter) auf das Sperma zu treffen. Findet es dort keine Samen vor, reabsorbiert dein Körper das Ei einfach und du bekommst deine Tage. Anschließend geht der Zyklus wieder von vorn los.Aber das ist natürlich nur die Kurzfassung der Geschichte. „In Wirklichkeit laufen eine Menge Mechanismen und Vorgänge ab, damit das Ei sicher abgestoßen und aufgefangen werden kann“, so Dr. Alexander. Während des kompletten Kreislaufs spielen Hormone eine große Rolle, wie du sicher weißt. Sie beeinflussen nicht nur den Menstruationszyklus an sich, sondern viele Prozesse, die im Körper ablaufen. Außerdem werden bestimmte Enzyme freigesetzt, die dafür verantwortlich sind, dass sich der Follikelrand öffnet, damit das Ei herausschlüpfen kann. Mindestens genauso wichtig wie die Hormone und Enzyme sind die Granulosazellen. Sie bilden eine Art Hülle um die Eizelle und verhindern eine Fehlgeburt. Bei all den komplexen Vorgängen, die im Körper vorgehen, ist es kein Wunder, dass viele von uns beim Thema Eisprung und Fruchtbarkeit nicht wirklich durchblicken.„Das Zeitfenster in dem Menschen fruchtbar sind, ist tatsächlich ziemlich klein. Wenn du also schwanger werden möchtest und deshalb den perfekten Zeitpunkt zum Geschlechtsverkehr bestimmen willst, ist das gar nicht so einfach“, sagt Dr. Alexander. Konkret gesagt bedeutet das: „Nur etwa 24 bis 36 Stunden nach dem Eisprung kann es befruchtet werden“. Deshalb ist die Wahrscheinlichkeit einer Empfängnis in den Tagen vor und nach dem Eisprung auch am höchsten.Deinen Zyklus ganz genau zu kennen, kann dein Leben deutlich leichter machen – ganz gleich, ob du dir nun ein Kind wünschst oder eben nicht. Damit du genau weißt, was wann in deinem Körper abläuft, kannst du beispielsweise einen Periodenkalender führen (dafür gibt es auch viele praktische Apps). Außerdem gibt es einige Anzeichen, die häufig (aber nicht zwingend) bei einem Eisprung auftreten: Anzeichen für einen Eisprung1\. Laut Dr. Alexander ist der wohl eindeutigste Hinweis auf einen bevorstehenden Eisprung, dass der Vaginalausfluss dünner, transparenter und klebriger wird. Die neue Konsistenz (vorher ist der Schleim dicker) erleichtert den Spermien den langen Weg zur Eizelle.2\. Während deines Zykluses schwankt deine Basaltemperatur (also die Körpertemperatur, die du beim Aufwachen hast und die du mit einem Thermometer und Apps tracken kannst) normalerweise: Direkt nach dem Eisprung schießt sie nach oben. Wenn du also versuchst, schwanger zu werden, ist die beste Zeit für Sex somit vor dem Temperaturhöhepunkt. Um das nicht zu verpassen, wirst du deine Temperatur wahrscheinlich erst für ein paar Monate genau beobachten müssen, um irgendwann zukünftige Peaks ausrechnen zu können.3\. Eins der etwas unüblicheren Anzeichen ist eine Veränderung der Libido. Genauer gesagt berichten einige Patientinnen von Dr. Alexander von gesteigerter Lust nach Sex um die Zeit der Ovulation. Grund dafür ist die Kombination aus erhöhtem Östrogenlevel und einem Testosteronanstieg.4\. Es können Krämpfe auftreten ( Mittelschmerz). Es ist ein dumpfer Schmerz auf der Seite des Unterleibs, auf der der Eierstock ist, der die Eizelle in diesem Monat freisetzt. Zum Glück dauern die Schmerzen oft nicht länger als einen Tag an – oft sogar nur ein paar Minuten. (Sollten sie doch länger andauern oder sehr unangenehm sein, kannst du Paracetamol nehmen.)5\. Um die Zeit des Eisprungs können Schmierblutungen auftreten, wobei dies auch Einnistungs- und nicht Zwischenblutungen sein können. Laut Dr. Alexander sind Einnistungsblutungen solche, bei denen die Eizelle befruchtet wurde und das Embryo versucht, sich in der Gebärmutter einzunisten. Normalerweise passiert das etwa zu der Zeit, zu der du deine Periode erwartest. Es kann aber auch schon nach fünf Tagen nach dem Eisprung geschehen. Alle anderen Blutungen solltest du besser mit deiner Gynäkologin abklären, weil sie nicht nur an hormonellen Veränderungen, sondern auch manchmal an Myomen (harmlose Wucherungen im Uterus) liegen können.6\. Manche Menschen haben PMS-ähnliche Symptome, wenn sie ovulieren. Dazu zählen beispielsweise Blähungen und Druckempfindlichkeit der Brüste. Allerdings ist es oft nicht eindeutig bestimmbar, ob es sich nun um PMS-ähnliche Symptome oder PMS handelt und du in diesem Zyklus vielleicht einfach deine Tage eher bekommst als du dachtest.Solltest du versuchen, schwanger zu werden, kann es sehr hilfreich sein, Ausfluss, Temperatur und andere Details zu beobachten. Jedoch kann es sein, dass du nicht alle Signale erlebst oder etwa bewusst wahrnimmst. Wenn du eine Schwangerschaft vermeiden willst und deswegen hormonell verhütest, hast du gar keinen Eisprung (so verhindern die Pille und ähnliche Methoden eine Schwangerschaft). Und dann gibt es auch noch andere Dinge, die einen Einfluss auf den Eisprung haben können. Beispielsweise kann sich bei Personen mit Endometriose die Umgebung um die Eizelle im Follikel verändern; Menschen mit PCOS ovulieren meist später im Zyklus als andere (am 16. bis 20. statt 13. bis 15. Tag), erklärt Dr. Alexander.Falls du Fragen oder Angst hast, etwas könnte mit deinem Eisprung oder deinem Zyklus nicht ganz stimmen, wende dich bitte an eine Ärztin oder einen Arzt.Dir gefällt, was du liest? Gönn' dir noch eine Dosis R29, genau hier!6 mögliche Gründe für eine verspätete PeriodeWer zu viel Süßes isst, bekommt Diabetes – & andere MythenStatt Pizza: Was du bei einem Kater wirklich essen solltest

  • Modeschöpfer Karl Lagerfeld ist tot
    Style
    Lina Waldner

    Modeschöpfer Karl Lagerfeld ist tot

    Modeschöpfer und Chanel-Designer Karl Lagerfeld ist tot. Er soll im Alter von 85 Jahren gestorben sein, wie unter anderem die französische Zeitung “Le Figaro” und das Magazin “Paris Match” berichten.

  • Emily Blunt und Ehemann John Krasinski im Partner-Look auf dem Red Carpet
    Style
    Nina Baum

    Emily Blunt und Ehemann John Krasinski im Partner-Look auf dem Red Carpet

    Emily Blunt und John Krasinski gehören zu Hollywoods sympathischsten Pärchen. Wo sie auftauchen, herrscht immer gute Laune. Wie die beiden zuletzt auf dem Red Carpet bewiesen, sind sie aber auch ein besonders stylisches Duo.

  • 9 kinnlange Bobs, die Lust auf Veränderung machen
    Style
    Refinery 29

    9 kinnlange Bobs, die Lust auf Veränderung machen

    Unter dem Hashtag Bob gibt es auf Instagram aktuell 5.033.368 Fotos zu sehen. Die meisten zeigen Frisuren, einige zeigen Männer, die Bob heißen. Für den Sommer 2019 zeichnet sich ein Trend für den Haarklassiker ab: Kinnlange Bobs sind gerade der In-Cut in der Fashionmetropole London.Sam Burnett hat den berühmten Londoner Salon Hare & Bone gegründet und prophezeit: „Der stumpfgeschnittene, kinnlange Bob wird der angesagteste Haarschnitt 2019. In meinen Salon kommen viele Frauen, die sich kürzere Haare wünschen und keine Angst haben, mit Ponys oder Stufen zu experimentieren.“Das Beste an dem Look? Er passt zu allen möglichen Haartypen und Gesichtsformen, und sieht tatsächlich immer ziemlich fresh aus. Wir zeigen euch die besten kinnlangen Bobs von Instagram, um euch mit genügend Inspiration für den nächsten Friseurbesuch zu versorgen.Den Prototyp für den Frenchie-Bob trägt Taylor LaShae. Dazu noch rote Lippen und der Look sitzt.Geht allerdings genauso gut ohne rote Lippen und Mütze – sieht genauso großartig aus.Mit Seitenscheitel und welligem Haar wird der Look glatt hollywoodtauglich.Im 90er-Style mit glattem Haar und Mittelscheitel ist der kinnlange Bob besonders angesagt.Curly sieht ein Bob mindestens genauso fantastisch aus – schau's dir doch an!Luftgetrocknete Wellen machen den Bob charmant perfekt.Und wer nun weder Naturlocken hat, noch Wellen reinkneten und -trocknen kann: Sanfte Wellen im Kontrast zu einem superglatten Pony lassen sich im Handumdrehen mit einem Glätteisen einarbeiten.Wenn ein cleaner, klarer Mittelscheitel dein Ding ist, probier auch die Spitzen so gerade und sleek wie möglich zu halten, um dem Look diese gewisse Bestimmtheit zu verleihen.Mit den Haaren ein paar Mal durch die Spitzen fahren, auflockern, gleich sieht der ganze Look viel weicher aus.Dir gefällt, was du liest? Gönn' dir noch eine Dosis R29, genau hier!5 Frauen erzählen, warum sie ihre Achseln nicht mehr rasierenVon Schnitt bis Styling: 3 Tipps für feine Haare4 Trendfrisuren für Curls, für die dir dein Haar danken wird

  • Das sind die 9 besten True-Crime-Dokus auf Netflix
    Style
    Refinery 29

    Das sind die 9 besten True-Crime-Dokus auf Netflix

    Ein Grund, wieso der Streamingdienst Netflix so groß geworden ist, sind sicherlich die vielen True-Crime-Formate, die regelmäßig veröffentlicht werden. Die Geschichten von echten Verbrechen sind so verstörend wie faszinierend und ziehen uns genau deswegen in ihren Bann. Erst kürzlich kam eine neue Serie raus, die für einiges Aufsehen sorgte: Ted Bundy: Selbstporträt eines Serienmörders. Diese Serie erzählt die Geschichte des Killers, der zwischen 1974 und 1978 mindestens 30 Frauen das Leben nahm.Wir haben den Release zum Anlass genommen, die besten True-Crime-Serien zu suchen, die es aktuell auf Netflix zu sehen gibt. Nichts ist so grausam wie die Realität: Viel Spaß & fröhliches Gruseln.The Staircase – Tod auf der Treppe (2004, 2018)The Staircase wurde bereits zu Beginn der 2000er produziert. Der Regiesseur Jean-Xavier de Lestrade fing, kurz nachdem der Schriftsteller Michael Perterson 2001 wegen Mordes angeklagt wurde, an, ihn sowohl privat als auch vor Gericht zu filmen. Peterson wurde verdächtigt, seine zweite Ehefrau Kathleen durch einen Stoß von einer Treppe umgebracht zu haben. Die Dreharbeiten endeten zunächst mit der Urteilsverkündung im Jahre 2003. Als das Verfahren Jahre später erneut aufgenommen wurde, war auch de Lestrade wieder mit seinem Kamerateam vor Ort. Diese Dokumentation wirft nicht nur eine Vielzahl von Fragen auf, sondern beleuchtet auch eklatante Mängel in der Beweisführung.Making a Murderer (2015-2018)Making a Murderer ist eine Netflix-Produktion, die den Fall von Steven Avery beleuchtet. Dieser saß 18 Jahre lang unschuldig im Gefängnis, nachdem er fälschlicherweise wegen Vergewaltigung verurteilt wurde. Nur zwei Jahre nach seiner Haftentlassung wurde er erneut verhaftet, weil ihm vorgeworfen wurde, die 25 Jahre alte Teresa Halbach umgebracht zu haben.The Witness (2016)38 Menschen sollen gesehen haben, wie Kitty Genovese 1964 vor ihrer New Yorker Wohnung erstochen worden ist, geholfen hat nicht ein einziger. Im englischen Sprachraum wird der „Zuschauereffekt“ deswegen auch „Genovese-Syndrom“ genannt: Er beschreibt das Phänomen, dass die Wahrscheinlichkeit, dass einzelne Menschen, die Zeugen eines Verbrechens werden, eingreifen, mit zunehmender Zeugenzahl sinkt. Doch dieser Fall ist nicht nur deswegen interessant. Jahrzehnte später versucht der Bruder der Ermordeten Kitty herauszufinden, was damals überhaupt passiert ist.Amanda Knox (2016)Dieser Fall machte Schlagzeilen: Gleich zweimal wurde die Amerikanerin Amanda Knox des Mordes an ihrer Mitbewohnerin Meredith Kercher verurteilt und wieder freigesprochen. Die internationalen Medien stürzten sich damals auf den Fall der amerikanischen Austauschstudentin in der italienischen Provinz. Im Laufe der Berichterstattung verklärten sie Knox zu einem dämonischen Sexmonster, das seine Mitbewohnerin während eines außer Kontrolle geratenen Liebesspiels zusammen mit ihrem italienischen Liebhaber getötet haben sollen. Jahre danach besuchten Dokumentarfilmer Amanda und erzählen die ganze Story nochmal mit gebührendem Abstand und zeigen, wie es dem sogenannten Engel mit den Eisaugen heute geht.Zeit: The Khalief Browder Story(2017)Der Afro-Amerikaner Kalief Browder ist sechszehn Jahre alt, als er in New York festgenommen wird. Ihm wird vorgeworfen, einen Rucksack gestohlen zu haben. Drei Jahre lang sitzt er daraufhin im Gefängnis, zwei davon sogar in Einzelhaft. Die Anschuldigungen stellen sich schlussendlich als falsch heraus. Browder hat nichts verbrochen. Doch die Freilassung kommt zu spät: Das Leben des jungen Mannes ist unwiderruflich ruiniert und er wählt den Freitod. Wie verkorkst ist ein Justizsystem, das mit der Lebenszeit eines jungen Unschuldigen so skrupellos umgeht?Abducted in Plain Sight(2017)Die Siebziger Jahre in Idaho: Zwei benachbarte Mormonenfamilien freunden sich an. Nachdem der pädophile Robert Berchtold das Vertrauen der Brobergs über Jahre gewonnen hat, entschließt er sich, die 12 Jahre alte Jan zu entführen. Unglaublicherweise bleibt es jedoch nicht bei der einen Entführung: Zwei Jahre später bringt er sie erneut in seine Gewalt. Die mittlerweile längst erwachsene Jan erinnert sich Jahre später an den Fall und erzählt, wie Berchtold sie mit Hilfe seines Charmes manipulierte und einer Gehirnwäsche unterzog.The Keepers(2018)Wer hat Schwester Cathy Cesnik umgebracht? Diese Doku deckt eine riesige Verschwörung an der privaten Mädchenschule Seton Keough High School im römisch-katholischen Erzbistum Baltimore auf. Abbie Fitzgerald Schaub und Gemma Hoskins sind mittlerweile über sechszig und wollen das Schweigen brechen: Sie waren damals Schülerinnen und erlebten hautah, wie Schwester Cathy von heute auf morgen verschwand. Sie hatte herausgefunden, dass der Priester Joseph Maskell seine Schülerinnen reihenweise sexuell missbrauchte und war entschlossen, damit an die Öffentlichkeit zu gehen.Evil Genius: Die wahre Geschichte des grausamsten Banküberfalls in den USA (2018)Es gibt wohl keine True-Crime-Story, die so absurd ist wie Evil Genius. Die psychisch kranke Marjorie Diehl-Armstrong steht im Mittelpunkt dieses Verbrechens, das damit beginnt, das ein Pizzabote mit einer Zeibombe um den Hals eine Bank ausraubt. Er erklärt, dass er gerade gezwungen würde, einer Art grausamen Schnitzeljagd zu folgen. Die Bombe geht schlussendlich auf einem Parkplatz hoch und tötet den Mann. Doch das soll nicht der einzige Mord bleiben…Conversations With a Killer: The Ted Bundy Tapes(2019)Ted Bundy hat zugegeben, in den späten Siebzigern mindestens dreißig Frauen umgebracht zu haben. Sehr wahrscheinlich waren es aber weitaus mehr. Im Zuge einer Interviewreihe aus dem Todestrakt kommt der Serienkiller selbst zu Wort. Die Dokumentarfilmer schaffen es in den vier Folgen dieser True-Crime-Serie, mit einem Mythos aufzuräumen: Bundy war weder ausgesprochen charmant oder besonders und erst recht keine Legende. Er war, wenn man das so lapidar sagen kann, einfach nur zutiefst gestört.Dir gefällt, was du liest? Gönn' dir noch eine Dosis R29, genau hier!Warum kommen Frauen in Zukunftsdystopien immer so schlecht weg?Schnell reinhören: Diese 7 Podcasts werden gerade zu TV-ShowsWas Mrs. Maisel gesellschaftlich so relevant macht

  • Rückblick: Die 10 Highlights der New York Fashion Week
    Style
    Hannah Sommer

    Rückblick: Die 10 Highlights der New York Fashion Week

    Am Mittwoch ging die New Yorker Modewoche zu Ende und damit ein Aufgebot spektakulärer Entwürfe, Show-Einlagen und gesellschaftlicher Statements. Ein Rückblick auf die besten Outfits und Momente.

  • Fashion Week in London: Vivienne Westwood protestiert gegen Brexit, Klimawandel und Konsumismus
    Style
    Nina Baum

    Fashion Week in London: Vivienne Westwood protestiert gegen Brexit, Klimawandel und Konsumismus

    Vivienne Westwood sorgte bei ihrer AW-19-Show auf der Fashion Week in London für jede Menge politischen Aktivismus. Mit dabei: Schauspielerin und “Me Too”-Vorreiterin Rose McGowan.