40 Jahre Vogue: Dieses Cover ist eine Sensation

Antonia Wallner
Freie Autorin

Die Vogue feiert 2019 ihr 40-jähriges Jubiläum. Der perfekte Anlass, um mit außergewöhnlichen Cover-Models ein Zeichen für Frauenpower zu setzen. Besonders die deutsche und portugiesische Mai-Ausgabe stechen hervor.

Auf dem Mai-Cover der deutschen Vogue sind zwei ganz besondere Models zu sehen. (Bild: Instagram@voguegermany)

“Familien. Fashion. Freunde.“ Das Motto der deutschen Mai-Ausgabe der Vogue steht, neben Mode, ganz im Zeichen von Liebe statt Likes und Zuneigung statt Ignoranz. Für das aktuelle Heft präsentiert Chefredakteurin Christine Arp drei unterschiedliche Titelseiten. Da ist zum einen Top-Model Doutzen Kroes mit ihren beiden Kindern zu sehen, ein Symbol für Mutterliebe. Cover Nummer zwei zeigt Model Julia Stegner mit ihrem süßen Beagle-Hund, eine Illustration der Tierliebe. Was fehlt noch? Richtig, die Partnerliebe.

Vor und nach dem Laufsteg-Leben: Australisches Model Lauren Hill postet ehrliche Bilder

Einmaliges Cover in der Geschichte der deutschen Vogue

Das dritte Cover ist gleichzeitig eine Sensation in der deutschen Medienlandschaft: Denn erstmals in ihrer 40-Jährigen Geschichte zeigt die deutsche Vogue ein lesbisches Paar auf dem Titel. “Die Schwedin Erika Linder arbeitet als erste Frau als Männermodel, die Kalifornierin Heather Kemesky ist trotz Piercings und Tattoos ein erfolgreiches Model“, schreibt die Vogue zu den Titelmodels in ihrer Pressemitteilung. Die beiden Frauen versteckten sich nicht. Im Gegenteil: Sie zeigten ihre Liebe von Anfang an öffentlich und wollen andere dazu inspirieren, wie sie im Vogue-Interview verraten.

Meilenstein bei Vogue Portugal mit Afrikas Vielfalt

Auch die portugiesische Mai-Ausgabe der Vogue ist etwas Besonderes. “Mutter Afrika“ ist das Motto, mit einem Model, das alles andere als “typisch afrikanisch“ ist: Die Südafrikanerin Thando Hopa kam als Albino zur Welt.

Tödlicher Aberglaube: Das Schicksal von Albinos in Afrika

Ein Fluch in ihrer Heimat und dem Rest von Afrika, wo Albinos von der Gesellschaft ausgegrenzt werden. Hopa ist die erste afrikanische Albino-Frau auf dem Cover der Vogue. Ein Meilenstein für das Model, das sich auch als Aktivistin für das Thema einsetzt. Sie schreibt dazu auf ihrem Instagram-Account: “Ich sagte einmal zu einem engen Freund, dass ich so gerne eine Albino-Frau auf dem Cover der Vogue sehen würde. Nie hätte ich gedacht, dass ich das mal sein werde.“

VIDEO: Anna Wintour lobt Merkels Hosenanzüge