Arbeiten für die Queen, Wohnen im Buckingham Palace: Das ist jetzt möglich!

Toni Roth
Freie Autorin

Wer Lust auf einen neuen Arbeitsplatz und ein königliches Zuhause hat, der sollte jetzt schnell an seiner Bewerbung feilen: Die Queen sucht einen Küchenportier!

Als Küchenportier im Buckingham Palace könnte man Queen Elizabeth II antreffen. (Bild: AP Photo/Tim Ireland)

Eine besondere Ausbildung oder ähnliches ist für den Job in der royalen Küche nicht nötig. Der Küchenportier im Buckingham Palace ist eher so etwas wie der Assistent der Köche und soll vor allem Teamplayer sein und Initiative zeigen können. Laut Stellenanzeige besteht der Job vor allem darin, die Arbeitsflächen der Köche sauber zu halten und bei der Zubereitung der Speisen zu helfen.

Ein Herz für Quereinsteiger

“Kenntnisse von Lebensmittelhygiene und Sicherheit wären von Vorteil, sind aber kein Muss. Wenn Sie keine Erfahrungen auf diesem Gebiet haben, organisieren wir ein Training für Sie“, heißt es sehr verständnisvoll in der Stellenanzeige von “The Royal Household”.

Sportlich, sportlich: So weit ist der Weg von der Küche zur Queen für die Angestellten

Ob man aber in der Küche jemals die Queen oder Prinz Harry zu Gesicht bekommt, ist fraglich. Es besteht allerdings auch die Möglichkeit, sich durch den Job in den Palast einzumieten: Auf Wunsch stellt der Buckingham Palace eine Wohnung am Arbeitsplatz zur Verfügung. Die Miete dafür wird allerdings mit dem Gehalt verrechnet.

„Sie sind wie ein Kult“: Meghans Vater vergleicht Royals mit Scientology

Knapp 1900 Euro im Monat, drei Mahlzeiten am Tag und 33 Urlaubstage im Jahr erhält man übrigens als königlicher Küchenportier.

Im Video: Die süßen Kosenamen der Queen