Werbung

Ashley Graham: Nie über Kleidergröße schweigen

Ashley Graham wird niemals aufhören, darüber zu reden, dass sie eine Frau mit Übergröße ist.

Die 36-jährige Schönheit hat trotz ihrer kurvigeren Figur eine äußerst erfolgreiche Karriere auf dem Laufsteg hingelegt, gab aber zu, dass einige Designer sich aufgrund ihrer Größe immer noch weigern, mit ihr zusammenzuarbeiten. Deshalb will sie weiter kämpfen, bis es mehr Vielfalt in der Branche gibt.

Gegenüber ‚People‘ sagte sie: „Es gibt immer noch einige Designer, die gesagt haben: ‚Tut mir leid, das können wir nicht, wir werden einfach nichts für einen größeren Körper entwerfen.‘ Die Dinge haben sich in mancher Hinsicht immens verändert und in anderen einfach einen Stillstand angenommen. Und deshalb werde ich nicht aufhören, über meinen Körper zu sprechen und Menschen mit größeren Größen zu kleiden, weil es noch keine Norm ist.“

Ashley war im Laufe ihrer Karriere auf dem Cover von meistverkauften Magazinen wie ‚Vogue‘, ‚Glamour‘ und ‚Sports Illustrated‘ zu sehen, bestand aber darauf, dass sich in der Designbranche insgesamt „nicht viel“ geändert habe. Sie warf Modemachern vor, nicht in der Lage zu sein, zu erkennen, dass es mehrere verschiedene Körpertypen gibt. Sie sagte: „Das ist keineswegs etwas Negatives, aber es ist immer noch der Punkt, an dem wir uns in der Gesellschaft befinden. Schaut man sich die Laufstege an, hat sich nicht viel verändert. Wenn man sich Designer ansieht, kleiden einige von ihnen verschiedene Arten von Körpern, aber das ist nicht die Norm.“

Ashley Graham credit:Bang Showbiz
Ashley Graham credit:Bang Showbiz