Unappetitliches Geheimnis: Sollte man Erdbeeren vor dem Essen in Salzwasser baden?

Alle Jahre wieder freut man sich ab Mai auf die Erdbeersaison. Die Früchte vor dem Verzehr zu waschen, ist selbstverständlich. Aber auf TikTok machen gerade Videos die Runde mit der Empfehlung, die Beeren tatsächlich in Salzwasser einzulegen. Aus einem ekligen Grund, der den wenigsten bewusst sein dürfte.

Erdbeeren in Salzwasser baden? Der Grund ist eklig. (Bild: Getty Images)

Rot, süß und lecker: Wenn Erdbeeren endlich wieder Saison haben, kann man von den Früchten oft gar nicht genug bekommen. Bevor man sie isst, werden sie natürlich gründlich gewaschen.

Viele machen es falsch: So wäscht man Erdbeeren richtig

Auf TikTok kursieren derzeit viele Videos, wo Nutzer die Beeren in Salzwasser einlegen. Eine seltsame Idee, keine Frage. Tatsächlich hat das aber einen nachvollziehbaren Grund, der in den Videos gut zu sehen ist.

In diesem hier zeigt die Nutzerin eine Schale frischer Erdbeeren, die richtig lecker aussehen. Doch als sie das Obst in eine Schüssel mit Salzwasser legt, kriechen auf einmal kleine Fliegen und Maden aus den Beeren, die vor dem Salz flüchten. Ohne das Spezialbad hätte die Nutzerin die Tierchen einfach mitgegessen. Da dürften sensible Naturen eine Gänsehaut bekommen.

Ist das Salzbad wirklich notwendig?

Unter dem Hashtag #strawberrybugs teilen weitere TikTok-Nutzer ihre Videos von den Erdbeer-Tierchen. Die Sache mit dem Salzwasser hat aber einen entscheidenden Nachteil: Das Salz verdirbt den Geschmack. Selbst wer sie hinterher noch einmal abwäscht, wird wahrscheinlich trotzdem leicht salzige Erdbeeren haben. Schädlich sind die Insekten als unfreiwillige Eiweiß-Beilage übrigens nicht. Und eigentlich sind sie auch ein gutes Zeichen für die Qualität der Früchte. Würden sie mit Schädlingsbekämpfungsmitteln gespritzt, dürften sie zwar frei von Insekten, aber eben auch voller Chemie sein.

Frisches Grün: Das steckt hinter den neuen Glaskästen bei Aldi