Aufkleber und Magnete: Shitstorm für Chanels Luxus-Adventskalender

·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

"Das muss ein Witz sein" wunderte sich TikTok-Userin Elise Hamon, als sie die ersten Türchen des Luxus-Adventskalenders von Chanel aufmachte. Aber die Brand meint es offensichtlich ernst: Sticker, Schlüsselanhänger und ein leeres Beutelchen sollen die Adventszeit von gut betuchten Chanel-Fans versüßen. Nun gibt es einen Shitstorm.

Weihnachtsbeleuchtung von Chanel in Paris. (Bild: Chesnot/Getty Images)
Weihnachtsbeleuchtung von Chanel in Paris. (Bild: Chesnot/Getty Images)

Auf TikTok hat Chanel-Fan Elise Hamon sich so sehr auf den über 800 Dollar (umgerechnet 707 Euro) teuren Adventskalender des Luxuslabels gefreut, dass sie ihn vor der Kamera auspackte – und eine große Enttäuschung in mehreren Akten erlebte. 

Es beginnt erst bei Türchen 5

Dabei ist sie am Anfang des Videos noch schwer begeistert: Der Verpackung, eine riesige Chanel-Flasche zum Aufklappen, gibt Hamon zehn von zehn Punkten. Dann gehen die Fragezeichen aber schon los. Das Prinzip des Weihnachtskalenders scheint man bei Chanel nicht verstanden zu haben - der Kalender beginnt erst mit dem 5. Türchen und endet bei 31: "Wahrscheinlich wegen Chanel No 5, nehm' ich an…", so Hamon.

Doch die Enttäuschung geht weiter. Als erstes öffnet sie Box Nummer 9 - und findet einige Sticker mit dem Logo der Brand. "Das muss ein Witz sein. Aufkleber? Ihr macht Witze?!", sagt Hamon, immerhin noch belustigt. Beim nächsten Video versteckt sich hinter einem weiteren Türchen ein kleiner Staubbeutel mit Logo: "Ich denke mir das nicht aus. Es ist nur der Beutel."

Weitere "Highlights", die der Kalender für die Vorweihnachtszeit von gut betuchten Chanel-Fans bereit hält: Magneten, ein Armband, das aussieht wie "ein Kronkorken aus Plastik", ein Daumenkino, ein Schlüsselanhänger, noch mehr Sticker...

Immerhin: Eine Flasche Chanel No. 5

Der Kalender beinhaltet aber auch zwei kleine Lippenstifte, einen Nagellack, Handcreme und eine Miniatur-Creme, die Hamon mit den Worten kommentiert: "Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie für meinen linken Arm reichen wird." Das mit Abstand wertigste Produkt ist eine Flasche des berühmten Parfüms Chanel No. 5, die 100 Euro kostet. Ob die restlichen 600 Euro für den Kalender damit gerechtfertigt sind, darf bezweifelt werden. 

Ein Kalender voller Gratisproben und Werbegeschenken

Immerhin haben Hamon und TikTok Spaß mit der enttäuschenden Vorweihnachtsüberraschung. Die Videos wurden mittlerweile 40 Millionen mal angeklickt und versammeln unterhaltsame Kommentare unter sich. Eine Userin gab Elise den Tipp: "Der Staubbeutel ist natürlich für deine Sticker!" Eine andere scherzt: "Das ist das Fyre Festival der Adventskalender." Jemand anderes nimmt Anteil: "Mädchen, ich heule weil die ganze Box aus Aufklebern und Gratis-Proben besteht" und einer mutmaßt: "Chanel dachte sich, lasst mal den Lagerbestand loswerden."

Chanel selbst geht indes nicht besonders elegant mit dem Thema um. Elise Hamon berichtet, dass die Brand sie geblockt hat, nachdem sie die Videos veröffentlicht hat. Keine gute Idee, die Story wurde bereits von mehreren Medien aufgegriffen und der Chanel-Account nun mit erbosten Nachrichten geflutet.

VIDEO: Nur für Millionäre - der wohl teuerste Adventskalender der Welt

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.