Baby von Prinz Harry und Herzogin Meghan bricht schon jetzt alle Rekorde

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Herzogin Meghan und Prinz Harry werden bald Eltern. (Bild: Karwai Tang/WireImage/Getty Images)

Herzogin Meghan und Prinz Harry erwarten Ende April ihr erstes Kind. Schon jetzt sorgt der royale Nachwuchs für Rekordsummen bei den Buchmachern.

Wie “The Mirror” berichtet, rechnen Buchmacher bereits zum jetzigen Zeitpunkt mit einer Wettsumme von 12,8 Millionen Euro beim royalen Baby. Gewettet wird unter anderem auf das Geschlecht oder den Namen des Kindes sowie auf das Geburtsdatum. Dass die Geburt eines Thronfolgers nicht nur für Royals und deren Fans, sondern auch für Wettbüros ein freudiges Ereignis ist, ist indes nichts Neues: Schon bei den Kindern von Prinz William und Herzogin Kate wurde eifrig gewettet.

Allerdings lässt der Nachwuchs von Herzogin Meghan und Prinz Harry seine Cousins Prinz George, Prinz Louis und die Cousine Prinzessin Charlotte eindeutig hinter sich. “Die Popularität von Meghan und Harry ist einfach unglaublich und wird die Öffentlichkeit in einen Wett-Rausch von epischen Ausmaßen stürzen”, erklärt der Sprecher von “bookmakers.tv”, Philip Trampe, gegenüber der britischen Zeitung.

Schon die Hochzeit im Mai 2018 sorgte bei den Buchmachern für Rekorde. (Bild: James Devaney/GC Images)

Bis dato lieferte die Hochzeit von Herzogin Meghan und Prinz Harry den Rekord für Wettannahmen. Das noch ungeborene Kind der beiden schlägt seine Eltern hier aber bereits um das Doppelte.

Normale Erziehung

Während die ganze Welt also auf das royale Baby wartet, möchten die zukünftigen Eltern das Kind möglichst normal aufwachsen lassen. Wie “The Express” erklärt, planen die beiden, dem Kind keinen royalen Titel zukommen zu lassen. Als Vorbild nehmen sie sich hier Prince Charles’ Schwester Prinzessin Anne – auch deren Kinder bekamen keine Adelstitel.

Wohnen soll die Jungfamilie im Frogmore Cottage auf dem Windsor-Anwesen. Neben zehn Schlafzimmern soll es darin auch ein Fitnessstudio für Herzogin Meghan geben.