Britney Spears: Deshalb fehlte sie bei Paris Hiltons Hochzeit

·Lesedauer: 1 Min.
Britney Spears credit:Bang Showbiz
Britney Spears credit:Bang Showbiz

Britney Spears war zu „emotional“, um an Paris Hiltons Hochzeit teilzunehmen.

Die Hotelerbin gab ihrem Partner Carter Reum letzte Woche bei einer pompösen Hochzeitsfeier in Bel Air das Jawort. Zu der Trauung waren so prominente Gäste wie Kim Kardashian West, Nicole Richie, Paula Abdul, Demi Lovato, Billy Idol und Emma Roberts geladen. Auffällig abwesend war dagegen Britney Spears, die seit den 2000ern zu Paris‘ guten Freundinnen zählt. Wie die Kolumne ‚Page Six‘ berichtet, war die Popsängerin zwar zur Feier eingeladen, hatte aber einfach zu viele andere Sachen im Kopf, um daran teilzunehmen.

Denn erst am vergangenen Freitag (12. November) war die Vormundschaft der ‚Toxic‘-Interpretin nach 13 Jahren aufgehoben worden. Britneys Absage war laut dem Insider also nicht böse gemeint – sie benötige einfach Zeit, um das Gerichtsurteil zu verarbeiten. „Sie ist emotional. Sie braucht etwas Zeit, um sich an ihre neue Lebensweise zu gewöhnen. Sie passt sich an ihre neue Existenz an“, erläutert der Vertraute.

Eine Erklärung, die die frisch getraute ‚Simple Life‘-Darstellerin sicher verstehen konnte. Paris hatte ihrer Kollegin in den letzten Monaten immer wieder öffentlich ihre Unterstützung ausgesprochen. „Es hat einfach mein Herz gebrochen. Damit als Teenager klarzukommen war schwer, aber ich kann mir nicht vorstellen, wie es als Erwachsener ist, wenn du dein ganzes Leben gearbeitet hast“, erklärte die 40-Jährige im Juli auf ihrem ‚This Is Paris‘-Podcast. „Sie hat ein riesiges Imperium aufgebaut. Sie ist eine Legende, eine Ikone, eine Mutter. Sie ist unglaublich und diese Leute kontrollieren ihr Geld, ihr Leben. Es ist so unfair, aber ich bin sehr stolz auf sie, dass sie darüber spricht und ihre Stimme nutzt.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.