Bruder organisierte märchenhaftes Fotoshooting für seine entzückende Schwester

Bild: Paint the Sky Photography

Mutter Christina Angel wollte eigentlich nur ein Disney-Prinzessinnenkleid für sich selbst kaufen – wie man das nun mal so tut –, doch ihr entzückender 13-jähriger Sohn hatte eine bessere Idee: ein Disney-Prinzessinnen-Fotoshooting zum fünften Geburtstag seiner Schwester Anabel (kurz Belle genannt – wie passend).

„Eigentlich besuchte ich eine Kostümwebseite, weil ich eine Prinzessin sein wollte“, erzählte Angel Yahoo Style. Sie hatte vor einigen Wochen ihr siebentes Kind auf die Welt gebracht und suchte nach einem Prinzessinnenkleid, mit dem sie sich belohnen konnte, wenn sie „die Babypfunde verloren“ hatte. Ihr Sohn Anthony stand neben ihr und als er ein Prinzenkostüm sah, fragte er seine Mutter, ob sie es ihm kaufen würde. „Belle hatte eben Geburtstag gehabt und er wollte sie als Geschenk mit einem Prinzessinnen-Fotoshooting überraschen“, sagte Angel. Natürlich war Angel von der Idee begeistert. Und zum Glück ist Angel nicht nur eine Supermama, sie ist außerdem die Besitzerin und Fotografin bei Paint the Sky Photography in Cincinnati. „Ich mache oft Fotoshootings mit Prinzessinnen-/Märchenmotto, also war ich keinesfalls unvorbereitet als mein Sohn um dieses Shooting bat.“ Natürlich war es etwas ganz besonderes, weil diesmal ihre eigenen Kinder vor ihrer Linse standen.

Bild: Paint the Sky Photography

Sie warteten, bis das Wetter warm genug war, um eine märchenhafte Atmosphäre zu kreieren und dann ging es los. „Ich habe alles vorbreitet und er hat sie mit ihrem Kleid überrascht und hatte dabei sein eigenes Kostüm an“, sagte sie.

Anthony, ein echter Märchenprinz, sorgte dafür, das jedes Detail stimmte, „er polierte seine Schuhe sogar auf die altmodische Weise, mit echter Schuhcreme und einem alten Lappen“, schrieb Angel auf der Facebook-Seite ihres Unternehmens.

„Belle war total aus dem Häuschen. Sie hat ihre Hände vor den Mund gehalten und gequietscht. Dann haben wir sie schnell angezogen und ihr gesagt, dass wir Fotos von ihr als echte Prinzessin machen“, erinnert sie sich und beschreibt damit, wovon jedes Mädchen träumt. Quatsch, wovon jede Frau träumt. Wir wären begeistert, wenn wir ein unvergängliches Andenken an den einen Moment hätten, als wir eine Prinzessin sein durften.

„Das Fotoshooting war absolut hinreißend. Ich hatte die ganze Zeit Tränen in den Augen“, schwärmte Angel. „Anthony war so süß zu Belle. Er trug sie für jedes Foto von einem Ort zum nächsten; es gab viele Umarmungen und Freudentänze. Er hat jede Minute des Shootings wirklich genossen. Sie war auf Wolke Sieben – man kann es auf den Fotos in ihrem Gesicht sehen. Sie hat dauernd gekichert und jedem, der zuhörte, erzählt, dass er ihr ‚Lieblingsjunge’ wäre.“ Jetzt ist er auch ganz offiziell unser kleiner Lieblingsjunge.

Das Ergebnis ist eine Serie zuckersüßer Fotos vor einer mystischen, zauberhaften und blumenüberfüllten Kulisse: Belle trägt ein nagelneues Schneewittchenkleid (wir wissen es zu schätzen, dass Anthony nicht die naheliegende Variante gewählt hat) samt Haarband, während Anthony ein passendes Prinzenkostüm mit Schärpe, Fransenschultern und allem Drum und Dran trägt. In einer Aufnahme steht Bella auf einem Balkon, der Julia oder Rapunzel alle Ehre gemacht hätte und ihr süßer Bruder reicht ihr die Hand. In einem anderen Foto verleiht sie Schneewittchen eine kreative Note, indem sie ihr Haarband gegen rote Ohren eintauscht, während ihr großer Bruder sie im Kreis dreht.

Bild: Paint The Sky Photography

Offenbar ist es ein neuer Trend, dass Männer für die Frauen in ihrer Familie supersüße Dinge mit Disney-Bezug tun. Ein Modedesigner aus Kalifornien, Nephi Garcia, entwirft für seine Kinder – Lili, Eddy und Leo — verblüffend originalgetreue Kostüme ihrer Lieblingsfiguren, von Dornröschen bis Tinker Bell.

Soeben hat er Angel kontaktiert, um ein Familienfoto mit Kostümen aufzunehmen.

Ach, und Christina, wir sind der Meinung, dass du dir durch das Aufziehen so süßer Kinder auf jeden Fall ein eigenes Disney-Kostüm verdient hast – ganz egal, welche Kleidergröße du hast.

Maggie Parker
Yahoo Style