Cardi B: Elterliche Trennung ist kein Problem für sie

Cardi B credit:Bang Showbiz
Cardi B credit:Bang Showbiz

Cardi B „war nicht wirklich traurig“ über die Trennung ihrer Eltern.

Wenn sich Eltern trennen, ist das für die Kinder meistens keine schöne Situation – egal, wie erwachsen sie bereits selbst sind. Die Chartstürmerin hingegen hat nun enthüllt, dass sie ein größeres Gefühl von „Freiheit“ verspürte, als ihre Eltern ihre Beziehung beendeten. Cardis Cousine hatte allerdings eine deutlich andere Erfahrung.

Die ‚WAP‘-Hitmacherin schrieb zunächst auf Twitter: „Wie fühlen sich die Menschen wirklich, wenn sich ihre Eltern scheiden lassen?“ Cardi erklärte anschließend, dass sie sich nicht besonders an der Scheidung ihrer Eltern störte. Die Situation war jedoch für ihre Cousine viel traumatischer. Sie fügte hinzu: „Okay Leute, also der Grund, warum ich nach der Scheidungsangelegenheit gefragt habe, ist, dass ich eine Cousine habe. Wir sind beide gleich alt und alles. Unsere Eltern trennten sich etwa zur gleichen Zeit. Aber als meine Eltern sich trennten, als ich 13 war, und als ihre Eltern sich trennten, als sie 13 war, war sie wirklich verletzt darüber und sie war wirklich traurig darüber und deprimiert. Ich, als ich 13 war – ich werde nicht lügen, ich versuche nicht, eitel zu klingen oder irgendetwas – aber als meine Eltern sich scheiden ließen, war ich nicht wirklich traurig darüber. Ich habe einfach das Gefühl, dass ich mehr Freiheit hatte. Meine Eltern haben nicht beide gleichzeitig aufgepasst, ich konnte ausgehen, ohne dass ein Elternteil es bemerkte und solche Sachen.“