Cola als Hausmittel: Was das Kultgetränk alles kann

Antonia Wallner
·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Cola ist nicht nur Kultgetränk, sondern durch ihre chemische Zusammensetzung ein nützlicher Helfer im Haushalt. Hier sind die besten Anwendungen von Rost entfernen bis Abfluss reinigen.

Close Up Of Girl Drinking Sugary Fizzy Soda From Glass With Straw
Cola kann man nicht nur trinken. Auch im Haushalt ist die Brause sehr nützlich. (Symbolbild: Getty Images)

Cola ist nicht gerade ein gesunder Durstlöscher. Was kein Wunder ist, wenn man sich mal die Inhaltsstoffe anguckt: Zucker, Farbstoffe und vor allem Phosphorsäure machen den typischen Geschmack der braunen Brause aus. Doch was sie für den Körper so ungesund macht, macht Cola dafür im Haushalt umso effektiver. Phosphorsäure ist nämlich bei vielen Problemen in Haus und Garten auf jeden Fall einen Versuch wert.

Angebranntes mit Cola entfernen

Bei eingebrannten Essensresten streikt oft die Spülmaschine. Damit Töpfe und Pfannen trotzdem sauber werden, kannst du es mal mit Cola probieren. Dafür den Boden etwa zwei Zentimeter mit der Brause bedecken und erhitzen. Die Lösung etwa eine halbe Stunde einwirken lassen und deine Töpfe und Pfannen glänzen wieder wie neu.

Abfluss mit Cola reinigen

Viele Abflussreiniger sind giftige Chemiekeulen. Als preiswerte und sanftere Alternative kannst du einfach Cola benutzen. Die Phosphorsäure löst Ablagerungen und macht die Abflüsse in Bad und Küche wieder frei. Dazu etwas Cola in den Abfluss gießen und mit heißem Wasser nachspülen.

Cola als Anti-Rost-Mittel

Rost zählt zu den hartnäckigen Verschmutzungen. Doch auch hier kann Cola Abhilfe schaffen. Um angerostete Gegenstände wieder blank zu bekommen, weiche sie am besten über Nacht in einer Cola-Lösung ein. Am nächsten Tag kannst du sie dann mühelos sauber putzen.

Genial: So werden Strohhalme zu praktischen Putzhilfen

Cola als Anti-Kalk-Mittel

Durch die Säure lässt sich das Kultgetränk auch als Kalklöser verwenden. Vor allem bei schwer entkalkbaren Armaturen, wie etwa der Toilettenschüssel, leistet die Limonade gute Dienste. Etwas Cola in die Kloschüssel gießen und über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Tag mit der Bürste wie gewohnt reinigen und sich über die neue Sauberkeit freuen.

Cola als Ungeziefer-Falle

Egal ob Fruchtfliegen, Ameisen oder Schnecken: Von Cola lassen sie sich alle anziehen. Einfach in eine Tasse oder ein Schraubglas gießen und aufstellen. Die Tiere lassen sich vom Zucker anlocken und gehen problemlos in die Falle.

Cola als Fleckenlöser

Vor allem Blutflecken lassen sich mit Cola als Lösungsmittel sehr gut entfernen. Etwas Cola auf den Fleck geben, kurz einwirken lassen und ab in die Waschmaschine.

VIDEO: Hausmittel für die Haare