Colin Farrell in neuem Batman-Trailer kaum wiederzuerkennen

Style International Redaktion
·Lesedauer: 2 Min.

Heute Morgen wurden zur großen Freude der Fans die ersten Bilder des neuen Batman-Films mit Twilight-Star Robert Pattinson in der Hauptrolle veröffentlicht. Und obwohl viele sich freuten, Edward Cullens Verwandlung zu Batman zu sehen, war es eine andere Verwandlung, die für Gerede sorgte.

Der irische Star Colin Farrell gibt im ersten Eindruck von The Batman eine ganz andere Figur in seiner Rolle als Pinguin ab. Foto: Getty Images
Der irische Star Colin Farrell gibt im ersten Eindruck von The Batman eine ganz andere Figur in seiner Rolle als Pinguin ab. (Foto: Getty Images)

Neben Pattinson hat The Batman mit Zoe Kravitz als Catwoman, Jeffrey Wright als James Gordon, Paul Dano als der Riddler und Colin Farrell als Pinguin eine All-Star-Besetzung.

In den meisten Filmen ist der irische Star als Frauenschwarm zu sehen. Aber dieses Mal erkannten ihn die Fans beim kurzen ersten Eindruck seiner Darstellung von Oswald „Der Pinguin“ Cobblepot gar nicht erst.

Die Fan konnten nicht glauben, dass das dickliche, vernarbte Gesicht des Pinguins tatsächlich einem der größten Frauenschwärme Hollywoods gehört. Foto: DC Films
Die Fan konnten nicht glauben, dass das dickliche, vernarbte Gesicht des Pinguins tatsächlich einem der größten Frauenschwärme Hollywoods gehört. (Foto: DC Films)

Das Gesicht des Stars ist unter schweren Prothesen völlig verzerrt und eine kräftige Gewichtszunahme hat ihn gänzlich unkenntlich gemacht.

Lesen Sie auch: Joel Schumacher: "Batman"-Regisseur verstorben

Fans sind verblüfft von bisher „bester Make-up-Veränderung”“

Die Fans des Franchise und der Star selbst äußerten in den sozialen Medien ihren Unglauben über den neuen Look des Hollywood-Schönlings.

„Ich musste die Augen suchen, um zu bestätigen, dass es seine sind, tatsächlich mein Mann, Colin Farrell“, schrieb ein Fan.

Andere merkten an, dass sich die Filmcrew, egal wie gut oder schlecht der Film wird, gute Hoffnungen auf einen Oscar für das beste Make-up machen könne.

„Wie verdammt nochmal hat das “The Batman”-Makeup-Team Colin Farrell zu diesem Typen gemacht“, fragte sich ein anderer. „Ich schwöre, der Pinguin sieht nicht mal mehr wie er aus…ich denke mal, sie werden dafür ein paar Make-up-Preise bekommen.“

Andere kamen nicht umhin zu bemerken, dass ihn das Make-up so verändernd hat, dass er am Ende am ehesten wie der Charakterdarsteller Richard Kind als jeder andere aussah.

„The Batman hat Colin Farrell zu Richard Kind gemacht und ganz ehrlich, es ist erstaunlich“, schrieb ein Fan.

Michael Keaton: Wird er als Batman zurückkehren?