Coming-out von Carl Nassib: Sein Trikot ist jetzt Topseller

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigen, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

Football-Profi Carl Nassib von den Las Vegas Raiders hat sich als erster aktiver Spieler der NFL offen zu seiner Homosexualität bekannt - sein Trikot ist nun heiß begehrt (Bild: Getty Images)
Football-Profi Carl Nassib von den Las Vegas Raiders hat sich als erster aktiver Spieler der NFL offen zu seiner Homosexualität bekannt - sein Trikot ist nun heiß begehrt (Bild: Getty Images)

Als erster aktiver NFL-Profi hat Carl Nassib seine Homosexualität öffentlich gemacht. Das kommt bei vielen Fans offenbar gut an: der Verkauf seines Trikots hat mittlerweile spürbar angezogen.

"Was geht Leute, ich wollte nur kurz einen Moment nutzen und sagen, dass ich schwul bin", erklärte er auf Instagram - und brach damit weltweit eine Welle an - zumeist positiven - Reaktionen los: Mitten im "Pride Month" outete sich der 28-Jährige Carl Nassib am Montag als erster aktiver Profi in der US-Footballliga NFL als schwul. Bislang hatten sich lediglich Profis nach ihrem Karriereende geoutet. Nassib hingegen ist aktuell als Verteidiger der Las Vegas Raiders eine feste Größe in der Liga.

Biden lobt Coming-Out von Profi-Sportlern Nassib und Yokoyama

Viele bewundern ihn seitdem für seinen Mut, den es leider immer noch für ein Outing im Profi-Sport braucht. Auch US-Präsident Joe Biden lobte den Profi-Sportler Nassib gemeinsam mit Kumi Yokoyama als "inspirierende Athleten". 

Nassibs Trikot ist Topseller bei "Fanatics"

Der Run auf das Trikot des Stars ist nun groß: Nach einem Bericht des US-Promi-Portals "TMZ" wurde das Shirt des Profis auf der Sport-Merchandise-Plattform "Fanatics" zum Bestseller: Es wird demnach sogar öfter verkauft, als die Trikots der Stars wie Tom Brady oder Patrick Mahomes. Wie NFL-Insider Adam Schefter auf Twitter erklärte, mutierte das Jersey von Nassib an den letzten beiden Tagen der am meisten verkaufte Fanartikel im Portal "Fanatics".

Mittlerweile scheint das Trikot für Herren auf der Seite bereits vergriffen zu sein: Man findet dort zumindest nur noch die Damenvariante (Portokosten nach Deutschland betragen rund 20 Dollar, zuzüglich Zoll):

Im deutschen Ableger des Shops ist das Trikot hingegen zum aktuellen Zeitpunkt nicht erhältlich. Im US-NFL-Shop kann man sich immerhin - allerdings zu einem stolzen Preis - das Herrentrikot mit dem Namen und Nummer von Nassib personalisieren lassen: Das Trikot kostet zwar "nur" 149 Dollar (ca. 125 Euro), inklusive Zoll und Versand ist man aber schnell bei 180 Euro:

Ob das Trikot bald auch auf weiteren Portalen erhältlich ist, wird sich zeigen. Sicher ist es nur eine Frage der Zeit, bis es beispielsweise hier im Fanatics Shop bei Amazon verkauft wird...

Mehr zum Thema: Sportstars feiern NFL-Profi für Outing

Unter den NFL-Profis ist die Unterstützung riesig

Die Vegas Raiders verkündeten unterdessen mit einem Twitter-Post, dass sie stolz auf den Schritt des NFL-Profis sind:

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Ob nun andere Nassibs und Yokoyamas Beispiel folgen werden, bleibt abzuwarten. Noch lässt sich die Zahl der offen schwulen Athleten in den großen US-Ligen an einer Hand abzählen. 

Video: Cara Delevingne hielt Homosexualität für eine Krankheit

(Mit Material von AFP)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.