Darum lässt Herzogin Meghan sich scheinbar nie die Haare schneiden

Bei verschiedenen öffentlichen Auftritten trägt Meghan immer dieselbe Haarlänge zur Schau. [Foto: Getty] Roy

Seit ihre Verlobung mit Prinz Harry im November letzten Jahres bekannt gegeben wurde, erscheint Herzogin Meghan regelmäßig in der Öffentlichkeit.

Jedoch haben Fans des Königshauses bei der 37-jährigen Herzogin von Sussex möglicherweise etwas Seltsames bemerkt: Sie scheint sich nie die Haare schneiden zu lassen.

Obwohl sie oft in der Presse abgebildet wird, bleibt Meghans langes, schulterlanges Haar immer gleichlang. Ganz im Gegensatz zu den Frisuren der Herzogin von Cambridge, die ihre Haare zunächst lang und wellig trug, dann zu dem als „KOB“ („Kate Bob“) bekannten Bob wechselte und sie im Sommer dieses Jahres wieder etwas länger wachsen ließ.

Kate Middleton hat im Laufe der Jahre mit verschiedenen Haarlängen experimentiert. [Foto: Getty]

Wie vermeidet Meghan also die Haarschnitte? Jack Merrick-Thirlway, leitender Stylist bei Neville Hair & Beauty, erklärt, dass die Herzogin eine Haartechnik verwenden könnte, die als „Hair-Dusting“ bezeichnet wird.

Er sagte gegenüber Yahoo UK: „Meghan Markle verwendet wahrscheinlich ‚Hair-Dusting‘, da ihr Haar immer glänzend und gesund aussieht, ohne dass sich die Länge ändert.

„Das Konzept, die Haare „abzustauben“, bedeutet: „wenig, aber häufig“.” Wenn Sie Ihre Haare regelmäßig, z.B. alle 4 Wochen, schneiden, müssen Sie jedes Mal nur eine minimale Haarmenge wegnehmen – wenn Sie die Haare im Gegensatz nur alle 6 Monate schneiden lassen, müssen Sie gleich ein paar Zentimeter kürzen, um die Haarstruktur zu glätten und Spliss zu vermeiden.

„Kunden, die ihre Haare lang wachsen lassen wollen, machen oft den Fehler, dass sie das Haar monatelang nicht schneiden, weil sie denken, dies sei der richtige Weg. Würden sie jedoch regelmäßig „Staub wischen“, dann würden die Haare schneller und gesünder wachsen, ohne jedes Mal mehrere Zentimeter zu verlieren.“

Francesca Specter