Die 50 besten Restaurants der Welt: Dieses deutsche Lokal ist dabei

Erster! Tim Raues Restaurant ist die beste Essensadresse Deutschlands. (Bild: ddp images/Capital Pictures)

Am Dienstagabend ging in Bilbao die Präsentation der „World’s 50 Best Restaurants“ über die Bühne. Ein deutsches Lokal hat es auf die Liste geschafft: Das gleichnamige Restaurant des deutschen Starkochs Tim Raue eroberte Platz 37.

Die Liste der 50 besten Restaurants der Welt ist mittlerweile mächtiger als der Michelin-Guide, an dem in der Welt der Essenszubereitung lange nicht vorbeikam, wer in der Küche jemand sein wollte. Bis die neue Liste auftauchte, die anfangs ganz andere Restaurants prämierte, die bisweilen nicht mal einen Stern hatten und tatsächlich Lokale waren, in die man mit seinen Freunden gehen würden.

Mittlerweile gibt es auch in diesem Guide nur noch sehr wenig Bewegung: Immer dieselben Köche landen auf den besten Plätzen, raunen die Kritiker. Tim Raues asiatische Fusion-Küche wird von der Jury wegen ihrer gesunden Zutaten allerdings mit Lob überschüttet. Raues Philosophie zufolge sollen diese dem Körper Energie spenden, statt sie ihm zu rauben. Gluten, verarbeiteter Zucker und Milchprodukte haben dabei keinen Platz. Auch das Ambiente und die Ausstattung, die der Koch von zahlreichen Reisen mit nach Hause gebracht hat, werden positiv erwähnt.


„Danke an unser wunderbares Team für diese herzliche und großartige Begrüßung“

Was isst man bei Tim Raue? Der Wasabi-Hummer sticht laut Jury besonders hervor, aber auch Zander mit Kamebishi-Soja und Lauch, die Interpretation der Peking-Ente und das Spanferkel sollen unvergessliche Kreationen sein.

Andere deutsche Lokale sucht man auf der Liste in diesem Jahr vergeblich. Im Vorjahr hatte es Tim Raue mit Platz 48 gerade noch unter die Top 50 geschafft, mit Platz 47 konnte das Restaurant Vendôme aus Bergisch-Gladbach sogar knapp eine bessere Position als Raues Lokal ergattern.

Am besten essen kann man übrigens in Italien. Die Osteria Francescana in Modena hat in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal den begehrten Titel des besten Restaurants der Welt ergattert. Dahinter reihen sich mit El Celler de Can Roca im spanischen Girona und Mirazur im französischen Menton ebenfalls zwei mediterrane Küchen ein. Allerdings ist es denkbar schwierig, im besten Lokal der Welt einen Tisch zu bekommen. 1.900 Anfragen pro Tag bekomme die Osteria Francesca, erzählte der Eigentümer und Koch Massimo Bottura dem „Manager Magazin“. Dafür dinniert man im kleinsten Kreis: Das Lokal hat nur zwölf Tische.