Die Queen hat ihr eigenes Schottenmuster, das niemand sonst tragen darf

Die Queen trägt bei einem Treffen mit der designierten kanadischen Generalgouverneurin Julie Payette im Schloss Balmoral einen Schottenrock. [Foto: Getty]

Die Königin verbringt den Sommer derzeit im Schloss Balmoral in Schottland. Die 93-Jährige macht jedes Jahr von etwa August bis Oktober eine Pause von ihren königlichen Pflichten und wird dabei meistens von anderen Familienmitgliedern begleitet.

Obwohl Balmoral den Royals Privatsphäre bietet, wird Ihre Majestät oft am Sonntag auf dem Weg zur Kirche oder als Zuschauerin bei den berühmten Braemar-Spielen gesehen.

Garderobe ist zwangloser

Ihre Garderobe ist in Schottland normalerweise viel zwangloser – hier tauscht sie ihre hellen Mäntel gegen Outdoor-Kleidung und Midi-Schottenröcke ein.

Aber wusstest du, dass die Königin ihr eigenes, offizielles Schottenmuster hat?

Laut des schottischen Tartan-Registers wurde das originale Balmoral-Muster – grau mit schwarzen und roten Karos – im Jahr 1853 von Queen Victorias Mann entworfen.

Es wird von der Königin selbst als Rock und von mehreren Mitgliedern der Königsfamilie getragen, aber nur mit Erlaubnis Ihrer Majestät.

Zu dem Muster heißt es: „Der einzige andere zugelassene Träger des Balmoral-Schottenmusters ist der persönliche Dudelsackspieler der Königin.“

Die Königin trägt das Royal Stewart Schottenmuster. [Foto: Getty]

Ursprünglich durfte nur der regierende Monarch das Royal Stewart Schottenmuster (das aus dem 18. Jahrhundert stammt) tragen. Im Laufe der Jahre verbreitete sich das rote Design mit grünen und blauen Streifen jedoch weltweit, so dass es heute als universell gilt.

Traditionell haben Familien oder Clans ihr eigenes Muster, aber das Schottenmuster ist mittlerweile auch zu einem beliebten Modetrend geworden.

Kate, Herzogin von Cambridge, wurde seit ihrer Einheirat in die Königsfamilie in einigen karierten Outfits gesichtet.

Die Herzogin von Cambridge trug vergangenes Jahr zur Weihnachtsfeier im Kensington Palace einen Emilia Wickstead Schottenrock. [Foto: Getty]

Letztes Weihnachten zog sie einen Emilia-Wickstead-Rock zu einer Weihnachtsfeier im Kensington Palace an und sie hat auch ihren Black Watch Mantel von Alexander McQueen mehrmals getragen. Sie besitzt außerdem Schottenjacken von Moloh und Miu Miu.

Meghan Markle trug in Edinburgh im Februar 2018 einen Burberry Mantel mit Schottenmuster. [Foto: PA]

Bevor sie Herzogin von Sussex wurde, trug Meghan Markle bei einem Aufenthalt in Edinburgh im Februar 2018 einen Burberry-Schottenrock.

Danielle Stacey