Die unheimlichsten Geistergeschichten 2019: Spukhäuser, gespenstische Kinder und gruselige Babyphon-Videos

Niemand kann mit absoluter Sicherheit sagen, ob es Geister wirklich gibt. Allerdings sind in diesem Jahr einige unheimliche Erscheinungen im Internet herumgegangen, für die es keine natürliche Erklärung gibt – von Geisterkindern über Dämonenenergie bis zu Häusern, in denen es nachts poltert.

Laut einer Umfrage von The Economist/YouGov im Jahr 2018 sagten 46% der Befragten, dass sie schon einmal einen Geist gesehen hätten. Andere Studien zeigen, dass 42% daran glauben, dass Gegenstände spirituelle Energie in sich tragen können. 29% geben an, dass sie schon einmal mit einem Toten in Kontakt waren.

Das Internet war 2019 ein unheimlicher Ort. (Foto: Getty Images, Design: Quinn Lemmers für Yahoo Lifestyle)

Wissenschaftler sagen, dass die Gesetze der Physik solche Geistergeschichten ganz einfach erklären können – sie schreiben solche „Erscheinungen“ der Suggestivkraft, Halluzinationen oder anderen häufigen natürlichen Ursachen zu. Allerdings sind diese Gänsehaut-Begegnungen mit dem Jenseits absolut real für Menschen, die daran glauben.

Mit Blick auf Halloween am Ende des Monats werfen wir noch einmal einen Blick auf die besten Geistergeschichten, die uns 2019 den Schlaf geraubt haben (wenn möglich liefern wir dazu aktuelle Updates). Glaubst du daran oder nicht?

Das neue Haus eines Paares war „wie aus einem Horrorfilm”

Das Hobo Hill Haus in Jefferson City, Montana soll angeblich von Hunderten von Geistern heimgesucht werden. (Foto: Zur Verfügung gestellt von Aaron Clark)

Ein Paar zog ihrem neuen Haus in Jefferson City, Montana aus, da sie davon überzeugt waren, dass dort „Hunderte von Geistern“ wohnten. Sie vermieten das Geisterhaus jetzt bei Airbnb.

Im Oktober 2017 kauften Aaron und Erin Clark das 464-Quadratmeter-Haus namens „Hobo Hill“. Es wurde nach den vielen obdachlosen Menschen benannt, die früher dieses Land bewohnt hatten. Ein paar Monate nach ihrem Einzug kam es laut ihrer Erzählung zu seltsamen Vorkommnissen – unerklärliche Geräusche, Schritte und schattenhafte Gestalten. „Jeden Abend um 23:15 Uhr hörte ich dasselbe Geräusch auf dem Dachboden“, berichtet Aaron Yahoo Lifestyle. „Es hörte sich an, als würde jemand eine schwere Kiste auf den Boden stellen und sie anschließend über den Fußboden schleifen.“

Die Tochter des Paares, die damals sieben Jahre alt war, fing plötzlich mit Schlafwandeln an. „Sie ging schlurfend mit zur Seite geneigtem Kopf und sprach eine unverständliche Sprache – es war wie in einem Horrofilm“, sagt Aaron. „Eines nachts fand ich sie schluchzend an ihrem Schlafzimmerfenster stehen. Als sie sich umdrehte, stand ihr das unheimlichste, breiteste Grinsen im Gesicht. Sie sah aus, als ob sie besessen war.“

Die Energie im Haus war laut dem ehemaligen Polizisten Aaron aggressiv. Sie verängstigte selbst den Pit Bull der Familie, der sich weigerte, die Treppen hinaufzugehen. „Jedes Mal, wenn ich im Untergeschoss war, fühlte es sich an, als ob mir etwas in den Rücken sprang“, sagt er. „Und Bekannte, die auf meinem Dachboden waren, konnten eine Berührung an ihrer Schulter spüren.“

Und der überzeugendste Beweis dafür, dass es in dem Haus spukte: Das Paar sah regelmäßig einen Mann in einem Anzug und einem Zylinder neben der Treppe stehen. „Wir sahen ihn aus dem Augenwinkel und er verschwand schnell wieder“, sagte Aaron. Das Paar wollte das Haus unbedingt einer spirituellen Reinigung unterziehen. Sie holten sich Hilfe und Weihwasser von einem Priester und engagierten Detektive, die auf paranormale Aktivitäten spezialisiert waren. Diese bestätigen ihnen, dass Hunderte von Geistern in ihrem Untergeschoss wohnten.

„Nach sieben Monaten hatten wir genug“, sagt Aaron gegenüber Yahoo Lifestyle. Um zu verhindern, dass eine weitere Familie dieselben Dinge erfahren muss, vermietet das Paar das Haus jetzt über Evolve an mutige und neugierige Gäste. Evolve ist eine Plattform für Ferienwohnungen, die Häuser auf Airbnb und anderen Internetseiten einstellt. „Unsere Gäste haben Schatten von Menschen und glühende Kugeln gesehen. Eine Gruppe hatte sogar solche Angst, dort zu übernachten, dass sie um Mitternacht auscheckte.“

Das Haus kam im August auch in einer Episode der Sendung The Dead Files (Die Akten der Toten) auf dem Travel Channel vor.

Die Familie hat jetzt in einem neuen Zuhause Ruhe gefunden und geht nur noch selten in das Haus. Nur Erins Mutter, die die Haushälterin des Hauses ist, hält sich hier noch häufig auf. Sie berichtet, dass eine unsichtbare Kraft sie von einer Trittleiter gestoßen hatte, während sie die Wände strich und putzte, und dass sie Schritte auf dem Dachboden gehört hatte. „Meine Tochter nennt es das Gruselhaus“, sagt Aaron.

Barmänner behaupten, dass ein durstiger Geist zur letzten Runde erschien

Im Juli, zwei Monate nachdem die Milner’s Gate Brauerei in Idaho eröffnet worden war, bemerkten zwei Barmänner etwas, das sie für die Geister von Gästen hielten, die zur letzten Runde erschienen. Die auf YouTube veröffentlichten Aufnahmen der Überwachungskamera zeigen vier Barhocker, die sich vor der Bar bewegen, als ob jemand oder etwas sie ziehen und sich dann hinsetzen würde. Ein zweites Video, das einige Tage später aufgenommen wurde, zeigte ein geisterhaftes Licht, das vor der Bar „tanzte“.

Geschäftsführer Chris Erke sagt gegenüber Yahoo Lifestyle, dass sich auf dem Grundstück früher regelmäßig Freimaurer – Mitglieder einer geheimen weltweiten Bruderschaft – getroffen hatten. Er sagt, dass der Zeitpunkt ironisch war.

„Wir fanden eine Uhr, die um 11 stehengeblieben war. Unsere Angestellten beschlossen, eine Freimaurer-Tradition fortzusetzen, bei der jeden Morgen und Abend um elf eine Glocke für ein gefallenes Mitglied geläutet wurde“, sagt Erke. Beide der gespenstischen Vorfälle wurden um 22:59 aufgezeichnet.

Seit dem Video haben Angestellte Stimmen und scharrende Geräusche gehört, die klingen, als würden Stühle über den Boden bewegt. „Ein Freund von mir sah, wie ein Mann mit einem Zylinder hinter mir stand“, erzählt Barmann Brian Rambur Yahoo Lifestyle. „Und einmal, spät nachts, hörten wir eine Frauenstimme, die „Hallo?“ sagte, als ob sie bedient werden wollte.“ Er sagt, dass vor Kurzem zwei Frittierkörbe, die über einem kalten Herd hingen, mit einem Rückwärtssalto auf den Boden fielen.

Die Männer glauben, dass ihre Bar den Geistern etwas bedeute und sagen, dass Experten für Übersinnliches einen der Geister als einen Mann namens James identifiziert haben. Seine Stimme wurde während einer Untersuchung aufgenommen.

Geisterjäger spielen mit Geist von verstorbenem Mädchen Ball

In Irland haben Ermittler für Übersinnliches laut ihrer eigenen Aussage bei einer Geisterjagd mit dem Geist eines toten Mädchens in einem privaten Haus Ball gespielt.

Laut der Facebook-Seite von Sharon Rectorys kam es in dem Haus um das Jahr 1700 zu einem Doppelmord. Die paranormalen Ermittler aus Irland nehmen an, dass auch ein kleines Mädchen, das Zeuge der Bluttat wurde, ermordet wurde. Sie hofften, mit dem Geist Kontakt aufzunehmen, dessen Stimme man angeblich im Haus hören konnte, und brachten einen Ball mit in das Haus.

Geisterjägerin Kerry Malone erzählt Yahoo Lifestyle, dass die Familie, die in dem Haus lebt, zwar absolut liebenswert sei, das Haus jedoch voll von „schwerer“ und „feindseliger“ Energie sei. „Wenn wir an einem Ort ankommen, trennt sich das Team normalerweise, um die Ausrüstung für die Untersuchung aufzubauen“, sagt sie. „In Sharon Rectory waren wir uns allerdings alle einig, dass aus Sicherheitsgründen kein Teammitglied jemals allein sein sollte.

Nachdem sie den Ball oben auf die Treppe gelegt hatten, konnte das Team filmen, wie der Ball die Treppe hinunter rollte. Als sie zur Treppe stürmten, fühlten sie, dass „etwas Bedrohliches anwesend war.“

Emma Tully (30), deren Eltern seit 22 Jahren in dem Haus wohnen, erzählt Yahoo Lifestyle, dass nach dem Einzug ihrer Eltern „Türen zuknallten und Bilder von den Wänden fielen.“ Selbst jetzt nach Phasen der Ruhe, kann es noch vorkommen, dass in dem Haus „der Teufel los ist.“

Medien mit übersinnlichen Kräften, die in dem Haus waren, schätzen das Alter des Mädchens auf etwa 8 Jahre ein. Tully sagt, dass dem Geist des Mädchens eine „dämonische Energie“ anhaftet und dass Besucher möglichst vorsichtig sein sollten.

„Das Mädchen wurde von vielen im Haus gesehen. Dazu gehören auch meine Schwester Victoria, meine Mutter und ich“, sagt Tully. „Wir haben häufig ein kleines Mädchen im Haus sprechen hören, als sonst niemand anwesend war. Sowohl ich als auch meine Mutter wurden von etwas Unsichtbarem „Mama“ genannt. Das passiert ziemlich häufig.“

Andere Geister, die angeblich auch in dem Haus wohnen sollen, sind laut Tully „die blaue Dame“ (der Geist einer ehemaligen Bewohnerin) und „der große Mann“, den Tully als eine bedrohliche, über zwei Meter große schattenhafte Gestalt beschreibt. „Sie erscheinen nachts und stehen am Fußende des Bettes.“ Sie erzählt außerdem, dass Familienmitglieder „durch eine unsichtbare Kraft“ in ihren Betten festgehalten wurden.

Tully wohnt auf dem Grundstück mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in einem Gästehaus, während ihre Eltern weiterhin im Haupthaus wohnen. Die häufigste Frage, die Tully gestellt wird, ist natürlich, warum ihre Eltern noch nicht ausgezogen sind. Tully sagt, ihre Eltern hätten erst nach dem Kauf davon erfahren, wie sehr es in dem Haus eigentlich spuke. „Sie haben ihre ganzen Ersparnisse in das Haus gesteckt und können nicht so einfach ausziehen“, sagt sie. „Meine Eltern versuchen, keine Angst in ihrem eigenen Haus zu haben – sie haben schon viel durchgemacht.“

Geisterkinder spielen in einem “der gruseligsten Geisterhäuser Amerikas”

Berichten zufolge besuchten Brandon und Taryn Hunt, ein Paar aus Baton Rouge, Myrtle’s Plantation in St. Francisville, Louisiana. Das Haus ist als „eines der gruseligsten Geisterhäuser Amerikas“ bekannt. Das Bed and Breakfast aus dem 19. Jahrhundert soll angeblich von einem Sklavenmädchen mit dem Namen Chloe heimgesucht werden. Sie wurde erstmals 1992 fotografiert. Das Paar machte in dem Haus Filmaufnahmen und nachdem sie sich diese ansahen, bemerkten sie etwas, das drei Paar durchsichtigen Füßen glich, die über den Boden liefen.

„Wir haben es wirklich mit der Angst bekommen, als wir uns das Video angesehen haben. Es kam absolut überraschend. Wir wussten nicht, was es war, was wir zu erwarten hatten oder wie so etwas passieren konnte“, sagte Brandon laut Daily Mail.

Hester Eby, die in Myrtle’s Plantation arbeitet, erzählt Yahoo Lifestyle, dass in dem Haus Kinder an Gelbfieber, Vergiftungen oder eines natürlichen Todes gestorben seien. „Es gibt hier Geister – unsere Geisterkinder spielen manchmal mit unseren Gästen oder wecken sie auf, aber sie wollen niemandem etwas tun“, sagt sie.

Wenn die jungen Seelen unterwegs sind, kann man im Haus blumige Düfte, die wahrscheinlich von ihren Müttern getragen wurden, riechen. „Die Geister sind dort, wo das Herz ist“, sagt Eby und fügt hinzu, dass Regenwetter sie anlocken kann.

„Hier im Süden heißen wir Geister willkommen“, erzählte sie Yahoo Lifestyle. „Wir freuen uns, wenn es Gästen gelingt, sie auf Video festzuhalten.“

Unsichtbare Kraft zieht an Bein von schlafendem Baby

Als Rob und Becky Moss aus Oxford, Michigan, im Sommer diesen Jahres ihr Babyphon einschalteten, sahen sie einen weißen Gegenstand, der um ihren einjährigen Sohn schwebte, während dieser in seiner Wiege schlief. „Ich sagte: Rob, guck dir diese Kugel an“, erzählt Becky Yahoo Lifestyle. Sie filmten das Babyphon mit dem Handy und sahen, wie sich die leuchtende Kugel dem Jungen näherte. Plötzlich wurden sein Bein und seine untere Körperhälfte in die Luft geworfen. Ganz als ob jemand daran ziehen würde.

Das Video dauert fast zwei Minuten. Man sieht, wie sich das Kind aufsetzt und sichtbar verwirrt über die Bewegung ist. Dann fällt es zurück auf die Matratze und schläft weiter. Als die Mosses das Zimmer ihres Sohnes betraten, schlief er und wir mussten ihn wachrütteln. „Ich hielt das Babyphon in der Hand und wir konnten die Kugel auf dem Bildschirm sehen, aber nicht im Zimmer“, erzählt Becky Yahoo Lifestyle.

Laut Becky hat ihr Sohn keine Erkrankung, die der Grund dafür sein könnte, dass sein Körper im Schlaf nach oben schnellt. Seitdem hat es kaum weitere Erscheinungen gegeben – auf jeden Fall nehmen sie es an. Allerdings sagt Becky, dass sie ein paar Wochen später auf den Bildschirm der Kamera im Wohnzimmer blickte und eine Kugel sehen konnte, die vor der Decke schwebte, um dann scharf rechts in Richtung Schlafzimmer abzubiegen.

Es kann sein, dass es etwas in unserem Haus gibt. Wir haben aber keine Angst und es scheint nichts Schlimmes zu sein“, sagt sie. „Einige Menschen haben uns empfohlen, das Haus mit Salbei auszuräuchern und ein Geisterjäger-Team zu engagieren, aber wir wollen nicht noch mehr Aktivität provozieren.“

„Market Basket”-Mitarbeiterin sagt, dass Geist einer älteren Frau im Lebensmittelgeschäft erscheint

Eines Abends im März arbeitete Christina Bush, damals Bäckerin bei der Supermarktkette„Market Basket“, gerade an der Glasur eines Kuchens. Sie arbeitete in einer Filiale in Wilmington, Massachusetts und sah eine Frau, die einem Geist glich.

Bush, die eigentlich nicht an Geister glaubte, beschrieb die Erscheinung gegenüber Today: „Sie war alt. Sie hatte kurzes, lockiges Haar – ein Haarschnitt, wie ihn jede Großmutter trägt und sie trug einen weißen Morgenmantel, eine weiße Haube und keine Schuhe. Ich fand es ziemlich merkwürdig, dass sie keine Schuhe trug.“

Sie sagt, dass die Frau im Bruchteil einer Sekunde einfach verschwand. „Und als ich mich umdrehte, um den Kuchen zurück zum Tresen zu bringen, sah ich die Dame im Hintergrund – sie starrte mich direkt an“, erzählte Bush Today. „Ich blickte für eine Sekunde nach unten, da ich es nicht realisiert hatte, und als ich wieder aufsah, war sie verschwunden.“

Bush beschrieb die Erscheinung des Geistes über ihren Instagram-Account und fragte: „Das hört sich jetzt wahrscheinlich ziemlich komisch an... aber hat irgendjemand von euch auch schon einmal einen Geist bei Market Basket in Wilmington gesehen?“ Das Posting führte zu einer regelrechten Geister-Hysterie. Die Gerüchte erreichten auch die Polizeiwache von Wilmington, die auf Facebook ein Video mit einem witzigen „Beweis“ für den Spuk teilte (siehe oben).

Schließlich hieß es in einem offiziellen Statement von Market Basket: „So weit wir wissen, sind alle unsere Läden frei von Geistern. Wenn allerdings doch etwas dran ist, werden sie wahrscheinlich durch unsere viktorianischen Preise angezogen.“

Bush, die mittlerweile nicht mehr bei Market Basket arbeitet, erzählt Yahoo Lifestyle, dass die Gestalt, die etwa viereinhalb Meter entfernt am Tiefkühlregal stand, verschwand, als sie kurz wegblickte. „Ich habe so etwas noch nie erlebt“, sagt sie. „...ich habe sie ganz sicher gesehen.“

Seit Bush nicht mehr dort arbeitet, hat sie noch einige Geschichten von „merkwürdigen Dingen“ gehört, zu denen es in dem Laden kam. Allerdings konnte bisher niemand Beweise liefern. Vertreter von Market Basket haben bisher nicht auf die Anfrage von Yahoo Lifestyle nach einer Stellungnahme reagiert.

Frau fällt auf Geistertour in Ohnmacht, als sie von “Geisterkugel“ berührt wird

Geisterkugel oder nur ein Glühwürmchen? Die Leute spekulieren, nachdem ein Video aufgetaucht ist, in dem eine Frau in Ohnmacht fällt, als ein mysteriöser fliegender Gegenstand sie in „Zak Bagan’s Haunted Museum“ berührt. Schalten Sie heute Abend um 18:00 Uhr @News3LV ein und erfahren Sie mehr über diese unheimliche Geschichte

Zak Bagan’s Haunted Museum in Las Vegas zieht regelmäßig Besucher an, die an Geister glauben. Laut Internetseite des Museums, werden in dem Haus, das 1938 erbaut wurde, gruselige Artefakte ausgestellt. Dazu gehört zum Beispiel ein Weinschrank, der einen „bösen Geist“ enthält, der angeblich Inspiration für den Film The Possession aus dem Jahre 2012 gewesen sein soll. Bei Führungen wird gelegentlich eine „Gestalt in einem schwarzen Umhang“ gesichtet.

Im Juni wurde eine Besucherin so durch eine angebliche „Geisterkugel“ verängstigt, dass sie ohnmächtig auf den Boden sank, wie man es in Aufnahmen der Überwachungskameras sehen konnte.

Tour Guide Earle Brown erzählte dem Nachrichtensender KSNV im Juni: „Geister können sich in Lichtkugeln manifestieren und erscheinen uns dann als Geisterkugeln. Wenn dich Geister berühren, kann es häufig passieren, dass sie dir Energie entziehen, und das kann sehr schnell gehen. Wenn das geschieht, kann man tatsächlich umfallen.“

Brown sagte außerdem, dass er daran zweifle, dass das Ding ein Glühwürmchen war, denn die Geschwindigkeit und die Bewegungen waren anders.

Bagans, Star der Reihe Ghost Adventures, die im Travel Channel läuft, hat Berichten zufolge gerade ein Haus in Los Angeles gekauft, in dem zwei Menschen durch Anhänger von Charles Manson ermordet wurden. Er erzählt Yahoo Lifestyle, dass Gäste während der Führungen häufig mit der Angst zu kämpfen haben.

„Das kommt tatsächlich häufig im Museum vor“, sagt Bagans. „Eine Woche darauf wurde erneut eine Frau von einem Lichtball berührt und es passierte dasselbe – sie verlor das Gleichgewicht und fiel auf den Boden, was auch auf Video aufgenommen wurde.“

Babyphon zeigt Geist an der Wiege, nachdem Kind auf mysteriöse Weise zerkratzt wird

Als ein einjähriges Mädchen aus Michigan mit lilafarbenen Kratzern im Gesicht aufwachte, sahen sich die Eltern die Aufnahmen des Babyphons an. Berichten zufolge sahen sie eine geisterhafte Gestalt neben der Wiege vorgebeigehen, wodurch ihre Tochter Lily aufschreckte.

„Es war unheimlich“, berichtete Vater Joshua Higgins WYYZ. „Es lief uns buchstäblich kalt den Rücken herunter. Wie bei diesem „Was wenn?“-Faktor – hab ich das gerade wirklich gesehen?“

Heather Brough, Lilys Mutter, sagte: “Es sieht beinahe so als ob sie etwas sieht, was wir nicht sehen.“ Sie fügte hinzu, dass was auch immer Tochter gekratzt hatte, es auch auch auf sie abgesehen hatte. „Wir haben Angst davor, dass es noch andere Dinge tut“, erzählte Brough WXYZ. „Ich meine, eines Morgens wachte ich auf und hatte das Gefühl, als ich hätte jemand die Hände an meiner Kehle.“

Laut Daily Mail hat Brough bereits “Schreie, Stampfen und Lachen“ in dem Haus gehört. „Es gab Zeiten, als mein Verlobter und ich morgens aufwachten und eine verärgerte Männerstimme hören konnten – als ob sich jemand den Zeh gestoßen hat“, sagte sie Berichten zufolge. Das Paar wohnt in einem Gästehaus, das zu dem Haus gehört, in dem Higgins Eltern leben, berichtet People.

Yahoo Lifestyle konnte das Paar nicht für eine Stellungnahme erreichen.

Mutter filmt wie “Dobby”-ähnliche Geistergestalt ihre Auffahrt herunterhumpelt

Einen der unheimlichsten Momente 2019 haben wir einer Mutter aus Colorado zu verdanken, deren Überwachungskamera eine geisterhafte Gestalt gefilmt hatte. Diese humpelte am späten Abend ihre Auffahrt hinunter.

Im Juni teile Vivian Gomez das 11-sekündige Video, das von 16 Millionen Facebook-Nutzern angesehen wurde. Es zeigt, wie eine kleine weiße Gestalt ihr Haus verlässt, einen Schatten auf den Zaun wirft, und wie ein Huhn mit den Armen flattert, bevor es anschließend die Auffahrt herunterwatschelt.

„Ich bin also an einem Sonntagmorgen aufgewacht und habe das hier auf meiner Kamera gesehen. Ich versuche immer noch, es zu verstehen... was zum Teufel??“, schrieb Gomez. „Erst sah ich einen Schatten von meiner Haustür weggehen und dann habe ich dieses Ding gesehen... hat noch jemand schonmal sowas über seine Kamera gesehen?? Die beiden anderen Kameras haben es aus irgendwelchen Gründen nicht aufgenommen.“

Skeptiker sind der Meinung, dass es sich bei der Gestalt um Gomez 9-jährigen Sohn handelt, der schlafwandelt oder mit Unterwäsche auf dem Kopf tanzt. Die Mehrheit sagte, er würde „Dobby“, dem Elfen aus den Harry Potter-Filmen ähneln - oder einer Mischung aus Außeridischem und Gespenst. „Das Video ist nicht manipuliert oder mit Photoshop bearbeitet, auch keine Trickaufnahme“, schrieb Gomez auf Facebook.

Gomez hat nicht auf Yahoo Lifestyles Anfrage nach Stellungnahme reagiert. Im Gespräch mit Inside Edition sagte Gomez allerdings, dass es sich bei der Erscheinung nicht um ihren Sohn Bobby handelte. „Nein, ich würde ihn nachts nicht allein nach draußen lassen“, sagte sie.

Die Kamera der Mutter nahm nur 10 Sekunden auf, erzählte sie der Internetseite. Sie nehme aber an, dass die Gestalt in einem Feld auf der anderen Straßenseite verschwunden sei.

Verängstigte Mutter mag nicht mehr das Babyphon anschalten, nachdem ihre Tochter von „Geisterfrau“ heimgesucht wird

Mutter Natalie Wallace aus Los Angeles sah eine pink- und lilafarbene Gestalt über der Wiege ihrer schlafenden Tochter stehen. (Foto: Zur Verfügung gestellt von Natalie Wallace)

Im Juni sah Mutter Natalie Wallace aus Los Angeles auf ihr Babyphon von Cocoon Cam. Diese filmte ihr sechs Monate altes Baby. Sie bemerkte komische Flecken auf dem Bildschirm. Obwohl der Bewegungsmelder der Kamera ein farbiges Bild anzeigte, das auf Bewegung hindeutet, bewegte Ruby sich nicht, sagt Wallace.

“Ich scherzte meinem Mann gegenüber “Was, wenn es Gespenster sind?““, erzählt Wallace Yahoo Lifestyle. „Ich sagte laut: „Geister, wenn ihr anwesend seid, gebt uns ein Zeichen“. Daraufhin wurden drei rote Linien auf dem Bildschirm sichtbar.“

Am nächsten Abend sah sich Wallace die Aufnahmen der schlafenen Tochter an und sah eine pink- und lilafarbene Gestalt, die aussah wie eine Frau, über dem Babykorb schweben. Andere Aufnahmen zeigen, wie eine Gruppe menschenähnlicher Gestalten das schlafende Baby beobachtet.

Gary McMath, Marketingleiter bei Cocoon, sagte gegenüber Wall Street Journal, dass es wahrscheinlich aufgrund von fehlerhafter Installation zu den unheimlichen Erscheinungen gekommen sei. „Wenn die Kamera ordnungsgemäß installiert ist, würde der Fokus des Computers auf die Bewegungen des Babys gerichtet sein – wie es aufwacht, schläft, sogar atmet“, sagt er.

McMath sagte außerdem, dass bestimmte Bewegungen der Gardinen die Flecken auf dem Bildschirm auslösen können (obwohl laut WSJ keine Gardinen im Zimmer des Babys hingen). „Wir haben ein paar Anrufe/Emails erhalten, in denen man uns nach ähnlichen Phänomenen gefragt hat“, sagte er.

Ein Sprecher des Unternehmens sagt gegenüber Yahoo Lifestyle: „Unser Produkt Cocoon Cam ist dafür gedacht, Kinder während des Schlafes zu überwachen, um sicherzustellen, dass sie sicher sind und sich wohlfühlen. Außerhalb der beschriebenen Verwendung gibt es keine anderen Verwendungsmöglichkeiten der Cocoon Cam.“

Wallace vermutet allerdings, dass es in ihrem Haus spukt – wie sie sagt, wurde das sogar von einem Medium bestätigt. „Sie sagte, eine der Frauengestalten sei eine meiner Großmütter, die uns wohlgesonnen ist“, erzählt sie Yahoo Lifestyle. „Die Anderen stehen alle in irgendeiner Verbindung zu dem Haus.“

Seit Wallaces Bilder in einer lokalen Facebook-Gruppe für Mütter viral gegangen sind, hat sie die Geister (höflich) gebeten, ihr Haus zu verlassen. Sie hat außerdem in Betracht gezogen, eine Geisterjägergruppe zu kontaktieren, damit diese das Phänomen untersucht. „Ich habe mich den ganzen Sommer über nicht getraut, das Babyphon anzuschalten“, gesteht sie. „Aber ich bin bereit, wieder draufzusehen.“

Frau behauptet, dass Geist zu schlafendem Vater ins Bett steigt

Mein Vater hatte das Gefühl, dass irgendjemand seine Bettdecke durcheinanderbringt und dass jemand nachts auf seinem Bett sitzt, also hat er eine Kamera installiert. Und das hat er gesehen. Ich drehe durch.

Eine 24-jährige Frau sorgte im April für Panik, als sie Fotos von ihrem Vater twitterte, der angeblich mit einem Geist im Bett lag. „Mein Vater hatte das Gefühl, dass irgendjemand seine Bettdecke durcheinanderbringt und dass jemand nachts auf seinem Bett sitzt, also hat er eine Kamera installiert. Und das hat er gesehen. Ich drehe durch.“

Sie schrieb: „Wenn ihr genau hinseht, könnt ihr erkennen, dass sich am Anfang die Decke auf der linken Seite des Bildschirms anhebt. Das war er nicht! Er schlief ganz fest. Und wenn ihr ganz nah hinseht, schießt etwas unter der Decke hervor und verschwindet nach rechts. Es ist grau und sieht aus wie ein Kopf oder sowas??!“

In Rachaels Aufnahme sieht man, dass sich die Bettdecke bewegt während ihr Vater schläft, als ob jemand zu ihm ins Bett steigen würde. Dann sieht es so aus, als ob eine Gestalt sich aufsetzt und verschwindet, während die Decke wieder auf das Bett zurück fällt.

Rachael antwortete nicht auf Yahoo Lifestyles Anfrage nach einer Stellungsnahme. Allerdings twitterte sie, dass ihr Vater eine Überwachungskamera mit eingebautem Bewegungsmelder benutzt hatte, um seinen unheimlichen Bettnachbarn zu filmen.

Auf die Frage, wie lange ihre Eltern schon in dem Haus wohnen, antwortete Rachael: „Ungefähr 10 Jahre, aber meine Eltern sammeln Antiquitäten und komischen alten Kram. Daher glaube ich, dass sie dadurch irgendetwas mit ins Haus gebracht haben.“

Elise Solé