Dieser Dessous-Shopping-Fail macht Internet-User sprachlos

Eine Käuferin war ziemlich irritiert nachdem ihre Online-Dessous-Bestellung eine seltsame Wendung nahm.

Der Versuch einer Frau, einen durchsichtigen BH zu kaufen, ging ziemlich daneben. Foto: Wish.com

Einen transparenten Plastik-BH beim Online-Händler wish.com zu bestellen ist eine riskante Angelegenheit, wie eine Frau am eigenen Leib erfuhr.

Für diejenigen, die mit der Welt von wish.co vertraut sind, wird der Shopping-Flop keine Überraschung sein. Für diejenigen die Wish noch nicht kennen: wish.com ist ein Online-Marktplatz, der alles Erdenkliche verkauft, solange es legal ist.

Dazu gehört, wie sich herausstellt, auch Unterwäsche ohne erkennbare Funktion, die nichts verdeckt und nicht mal ordentlich stützt.

Eine Frau musste dies auf die harte Tour lernen. Zum Ausprobieren bestellte sie den “Invisible Strap Plastic Bra“ bei dem Online-Händler.

Er sollte als Stütze für den Glitzer-Busen dienen, aber der BH halt nicht, was er verspricht. Foto: wish.com

Die Frau teilte ihre Erfahrungen auf Reddit. Sie erklärte, dass das Ding tragischerweise nicht der versprochenen Haltbarkeit entsprach.

Für umgerechnet 3 € und 1,23 € Versandkosten verspricht der Schnäppchen-BH “hochwertiges Material“ und “sorgfältige Design-Überlegung“. Aber die Käuferin musste feststellen, dass dies nur leere Versprechen waren.

Ein 30-Sekunden-Desaster

Die Dame, die ihn gekauft hatte, schrieb, dass sie gehofft hatte, ihn für die Arbeit als Stripperin einzusetzen. Das war aber absolut nicht möglich.

Das mutige Versuchskaninchen beschrieb ihre Erfahrungen mit dem verblüffenden BH in einem Reddit-Thread. Sie sagte: “Er hielt 30 Sekunden, aber er zerquetschte meine Brustwarzen und wahrscheinlich habe ich mir dabei eine Rippe gebrochen“.

“Meine Brustwarzen sahen hinter dem billigen Plastik so traurig aus.“

Die Frau beschrieb, dass der BH aus einem ähnlichen Material besteht wie billige Weihnachtskugeln und auch genauso langlebig wie diese sei.

“Die Häkchen sind durchsichtig, die Träger sind Todesfallen und das ganze Teil ist auseinandergebrochen“, schrieb sie.

“Es war ein verrücktes Abenteuer und ich habe es gehasst, alles für £1.99 (3 €).“

Viele stellten die Atmungsaktivität des Teils in Frage, Foto: wish.com

Andere User stellten in den Kommentaren andere Aspekte des BHs in Frage, die ihnen vollkommen unpraktisch erschienen.

“So viel Brust-Schweiß“, stellte sich jemand vor.

“Meine Brüste schwitzen schon allein beim Anblick”, stimmte eine andere Userin zu.

Man kann wohl ohne Probleme sagen, dass das ein BH ist, von dem wir uns alle fernhalten werden.

Penny Burfitt