Diese Smartphone-Halterung fürs Auto ist günstig, effektiv und hat uns überzeugt

·Lesedauer: 2 Min.

Handy am Steuer? Das kann unter Umständen richtig teuer werden. Wer sein Smartphone aber als Navigationsgerät im Auto nutzen möchte, braucht eine entsprechende Halterung – wir zeigen euch unseren Favoriten.

Mit der praktischen Halterung hast du das Navi UND die Straße im Blick. (Bild: Amazon.de)
Mit der praktischen Halterung hast du das Navi UND die Straße im Blick. (Bild: Amazon.de)

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigen, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

Das Smartphone darf im Auto bedient werden – sofern es fest in einer Halterung steckt. Entscheidend sind zwei Dinge: Das Smartphone muss für den Fahrer oder die Fahrerin gut sichtbar und vor allem absolut sicher fixiert sein. Handy-Halterungen für den Lüftungsschlitz haben gegenüber Befestigungen an der Frontscheibe und dem Armaturenbrett den Vorteil, dass sie nicht das Sichtfeld des Fahrers einschränken. Außerdem kühlen sie im Sommer gleich das empfindliche Telefon.

Ugreen Auto-Handyhalterung

(Bild: Amazon.de)
(Bild: Amazon.de)

Für 13,99 € bei Amazon

Das Modell von Ugreen begeistert uns vor allem wegen seines durchdachten Designs und der Funktionalität: Dank verdickter Silikonkissen an den Halteklammern sitzt das Handy stabil in der Halterung ohne abzurutschen. Die Halterung selbst wird im Lüftungsschlitz befestigt.

Ein innovativer Schwerkraftmechanismus vereinfacht das Ein- und Aussetzen des Telefons: Das Handy wird einfach von oben in die Halterung geschoben und durch sein Eigengewicht automatisch fest eingespannt - so halten auch auch große Modelle wie das iPhone Pro Max bombenfest. Damit der Saft nie ausgeht, gibt es eine Ausbuchtung am unteren Haltehaken, durch die das Ladekabel problemlos eingesteckt werden kann.

Darum ist eine Handyhalterung im Auto so wichtig

Wusstest du, dass die Zahl der durch Handys am Steuer verursachten Unfälle immer mehr ansteigt? In Deutschland stellt die Nutzung eines Smartphones am Steuer gemäß der Straßenverkehrsordnung (StVO, nach §23 Absatz 1a) eine Ordnungswidrigkeit dar. Eine Studie von ADAC und ÖAMTC beweist, wie gefährlich es ist, während der Fahrt durch ein Handy abgelenkt zu sein: Nahmen die Testpersonen ihr Smartphone zur Hand, um Nachrichten zu lesen oder zu beantworten, verschlechterte sich der Fahrstil signifikant. Durchschnittlich wendeten die Autofahrer*innen ihren Blick 14 Mal von der Straße ab und aufs Handy, was in der Summe 140 blind gefahrene Meter ergibt. Ein Drittel der Teilnehmer*innen überfuhr sogar die Mittellinie und blieb zum Teil für 3,5 bis 4 Sekunden bzw. 35 Meter auf der falschen Straßenseite.

Es wird also dringend empfohlen, Smartphones nur via Sprachsteuerung zu nutzen und das Handy nicht einfach in den Wagen oder auf die Armatur zu legen, sondern es mit einer Halterung montieren.