Doppelt geimpft, trotzdem infiziert: Giulia Siegels Appell an ihre Follower

·Lesedauer: 1 Min.

Eigentlich haben sie alles richtig gemacht. Giulia Siegel (46) und ihr Freund Ludwig Heer (40) haben sich beide bei der ersten Gelegenheit gegen Covid-19 impfen lassen. Doch dann fuhren sie in Urlaub. Das allein hatte schon zu heftiger Kritik an der Moderatorin und Schauspielerin und dem TV-Koch geführt, viele waren der Meinung, dass Reisen in der Pandemie wirklich nicht sein muss.

"Ich will das nicht noch einmal erleben"

Auf ein bestimmtes Andenken hätten beide denn auch gut verzichten können. "Ich wollte erzählen, dass mich Corona erwischt hat, Ludwig auch. Wir haben es uns im Urlaub geholt, obwohl wir doppelt geimpft (…) sind und auch aufgepasst haben", verriet Giulia am Montag (23. August) auf Instagram. Die Symptome beschrieb sie als "nicht so fein" und drängte ihre Follower darauf, sich auf jeden Fall impfen zu lassen: "Dann sind die Nebenwirkungen softer, denn ich möchte diese Form von 'Grippe' nicht nochmal erleben."

Giulia Siegel will die dritte Impfung

Giulia Siegel glaubt, dass sie ohne den Impfschutz wesentlich schlimmer dran gewesen wäre: "Hätte ich die Impfung nicht gehabt, wäre ich ganz sicher im Krankenhaus gelandet. Ich hab Schmerzen in der Lunge gehabt." Die Symptome seien grenzwertig, aber immerhin, als geimpft und genesen habe sie jetzt erstmal ein paar Monate Ruhe. "Die dritte Impfung in sechs Monaten werden wir uns natürlich auch geben lassen", betonte Giulia Siegel.

Bild: Felix Hörhager/picture-alliance/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.