Drama um Leclerc! Ferrari-Pilot in Führung liegend raus

Drama um Leclerc! Ferrari-Pilot in Führung liegend raus
Drama um Leclerc! Ferrari-Pilot in Führung liegend raus

Drama für Charles Leclerc in Barcelona!

Der Ferrari-Pilot musste sein Auto in Führung liegend in Runde 28 abstellen. Leclerc wurde plötzlich langsamer. Der Monegasse rettete sich zwar noch in die Box, musste dort aber aufgeben. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Besonders bitter: Der dritte Saisonsieg von Leclerc war zum Greifen nah, nachdem Konkurrent Max Verstappen aufgrund eines Drehers früh zurückgefallen war. Der Ferrari-Pilot fuhr ein einsames Rennen an der Spitze - bis sein Wagen streikte. (DATEN: Die Teamwertung der Formel 1)

Leclerc verliert Power

Leclerc hatte vor dem sechsten WM-Lauf 19 Punkte Vorsprung auf Red-Bull-Pilot Verstappen. „Nein, nein, nein! Ich habe keine Power mehr“, funkte Leclerc, der immer langsamer wurde und seinen roten Rennwagen schließlich in der Ferrari-Garage abstellte.

„Es kam wirklich wie aus dem Nichts. Ich habe davor überhaupt nichts gespürt. So ist es einfach“, resümierte Leclerc bei Sky. „In Miami war es glaube ich noch heißer als hier. Ich glaube nicht, dass das ein Hitzeproblem ist. Wir wissen es einfach nicht und das wird jetzt zu Hause analysiert. Ich hoffe wir bekommen schnell eine Antwort.“

Da auch sein Teamkollege Carlos Sainz sich früh drehte, waren Siegchancen der Scuderia früh dahin. Der Spanier fuhr bei seinem Heimrennen immerhin noch auf Rang vier, konnte den Doppelsieg von Red Bull allerdings nicht verhindern.

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.