Drew Barrymore wurde geghostet

Drew Barrymore credit:Bang Showbiz
Drew Barrymore credit:Bang Showbiz

Drew Barrymore berichtet von ihren negativen Dating-Erfahrungen.

Die US-Schauspielerin ist seit ihrer Trennung von ihrem Ex-Mann Will Kopelman im Jahr 2016 offiziell Single. Nun spricht sie ganz offen über ihre Versuche, einen neuen Mann kennenzulernen. Ab und zu „zwinge“ sich die 47-Jährige dazu, auf Dates zu gehen. „Ich denke: ‚Okay, lasst uns das nicht aus den Augen verlieren‘“, schildert sie gegenüber dem ‚People‘-Magazin.

Als zweifache Mutter, die noch dazu arbeite, habe sie allerdings kaum Zeit für Rendezvous. Ihre kostbare Freizeit verbringe die ‚Ungeküsst‘-Darstellerin nämlich lieber mit Freunden. „Und ich liebe es, allein zu sein, also wie passt das Dating hinein? Damit habe ich zu kämpfen. Meine Kinder sind nicht alt genug und mein Leben ist nicht ruhig genug“, erzählt sie.

Das Schlimmste sei, wenn ihre romantischen Bekanntschaften urplötzlich nichts mehr von sich hören ließen. „Ich kann nicht glauben, wie sehr Ghosting weh tun. Für jeden da draußen, der geghostet wurde und sich fühlt, als sei ein Buschfeuer durch seinen Körper gegangen: Das kann ich verstehen“, sagt der Hollywood-Star. „Es ist seltsam, dass ein Mensch sich so verhalten kann.“

Die Moderatorin erklärt weiter, dass sie bei ihren Dates gerne wählerisch ist. Es gebe schließlich nichts Schlimmeres, als einen kostbaren freien Abend in schlechter Gesellschaft zu verbringen. Allerdings scheint Drew sowieso nicht sehr viel Auswahl zu haben. „Die Leute fragen mich nicht oft aus. Es ist nicht so, als ob ich all diese Angebote oder Namen auf meiner Tanzkarte hätte. So funktioniert mein Leben nicht“, stellt sie klar.