Einmal Wetterfrosch: Todkranke 22-Jährige erfüllt sich Lebenstraum

·Freie Autorin

Was will man im Leben zumindest einmal gemacht haben? Diese Frage wurde für eine junge Studentin sehr akut, als bei ihr Krebs im Endstadium diagnostiziert wurde. Einen großen Wunsch hat sie sich nun erfüllen dürfen: Sie übernahm auf BBC den Wetterbericht.

Einmal am anderen Ende der Wettervorhersage sein? Diesen Wunsch hat sich eine todkranke Frau erfüllt (Symbolbild: Getty Images)
Einmal am anderen Ende der Wettervorhersage sein? Diesen Wunsch hat sich eine todkranke Frau erfüllt (Symbolbild: Getty Images)

2018 wurde bei der britischen Studentin Laura Nuttall bei einer Routine-Augenuntersuchung ein Glioblastom festgestellt - ein bösartiger Gehirntumor, der sie letztlich das Leben kosten wird. 18 Monate habe sie noch zu leben, wurde ihr damals mitgeteilt. Dies ist mittlerweile vier Jahre her, und die heute 22-Jährige hat die ihr verbleibende Zeit gut genutzt und sich mehrere größere und kleinere Träume erfüllt, die sie für ihr Leben hegte.

Michelle Obama kennenlernen? Wetter vorhersagen? Alles erledigt

Viele davon gehören zu der Sorte, die man sich in Tagträumereien vielleicht ausmalt, aber nie erfüllen kann, doch die zielstrebige Nuttall hat es "The Times" zufolge bereits geschafft, die ehemalige First Lady der USA Michelle Obama zu treffen und mit dem Komiker Paul Whitehouse angeln zu gehen. Und nun hat sie sich einen weiteren, außergewöhnlichen Wunsch erfüllt: einmal die Wettervorhersage machen.

Rührend: TV-Bericht vereint zufällig zwei Brüder, die nichts voneinander wussten

Der renommierte Nachrichtensender BBC machte es möglich und ließ Laura für den Lokalkanal BBC North West den Wettermoderator Owain Wyn bei der täglichen Vorhersage ablösen.

Ein Video auf der BBC-Facebook-Seite zeigt Laura zunächst in der Maske, wo ihr der Ablauf erklärt wird. "Ich kann's kaum erwarten", sagt sie. Bei der Probe zeigt sie sich noch sichtlich nervös: "Also, Wetter...", bringt sie heraus, bevor sie lachend abbricht und hinzufügt: "Es wird... trocken? Jep, das ist es in etwa." In der tatsächlich übertragenen Wettervorhersage zeigt sie dann schließlich souverän und selbstbewusst und spricht über die Druckgebiete und Regenaussichten, als hätte sie nie etwas anderes gemacht. Lebenstraum gemeistert!

Trotz OPs und Chemotherapie: Laura schafft ihren Universitätsabschluss

"Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal da stehen würde und das Wetter vorhersagen würde", sagte Laura "The Times". "Andererseits hätte ich bei vielen Dingen, die ich den letzten paar Jahren gemacht habe, nicht gedacht, dass sie passieren würden." Ihr Motto sei: Sie will so viel wie möglich mitnehmen. "Es gibt so viel, was ich noch sehen und erleben will."

Leicht ist dies nicht immer gewesen. Ihre Mutter Nicola schreibt auf einer Facebook-Seite, die Lauras Erlebnisse dokumentiert, zwar, dass die Menschen sich "großzügig mit ihrer Zeit" zeigen, wenn sie Lauras Geschichte hören. Doch sie habe auch viel durchmachen müssen - darunter zwei Gehirnoperatioen, elf Runden Chemotherapie und 18 Wochen Behandlung in Deutschland. Trotz all dieser Widrigkeiten hat Laura sich nicht nur diverse Wünsche erfüllt, sondern vor wenigen Wochen auch ihren Universitätsabschluss geschafft.

Laura habe auch schlechte Tage, wie Nicola Nuttall "The Times" sagt. Das Abarbeiten ihrer Liste an Lebensträumen sei jedoch eine große Hilfe. "Wir versuchen, ihr Dinge zu geben, auf die sie sich freuen kann und die ihr einen Grund geben, morgens aus dem Bett zu steigen, das hilft sehr." Es sei ein großer Trost an schlechten Tagen, dass schon bald wieder ein toller Tag bevorstehe. Der Auftritt als Wettefrosch dürfte definitiv zu den schönen Tagen in Lauras Leben gehören.

Video: 103-Jährige erfüllt sich einen Traum - mit Fallschirm-Sprung

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.