Erfolgsgeschichte: Disney+ zählt bereits mehr als 50 Millionen Abonnenten

Willy Flemmer
Freier Autor für Yahoo

Der Streaming-Dienst Disney+ ging vor wenigen Monaten erst an den Start. Heute zählt der Netflix-Konkurrent bereits mehr als 50 Millionen Abonnenten. Damit wächst der Dienst schneller, als vorausgesagt.

Disney+ wächst schneller, als gedacht. (Bild: Getty Images)

Wenige Monate nach dem Launch in den USA verzeichnet der Streaming-Dienst bereits rund 50 Millionen Abonnenten weltweit, wie Disney am gestrigen Mittwoch mitteilte. Das entspricht einem Zuwachs von mehr als 20 Millionen zahlender Kunden in zwei Monaten. Am 3. Februar hatte Disney bekanntgegeben, bereits über 28,3 Millionen Abonnenten zu verfügen. Damit wächst Disney+ rasanter, als von Experten und dem Anbieter selbst prognostiziert worden war. Disney hatte mit 60 bis 90 Millionen Kunden bis 2024 gerechnet.

Netflix in Bedrängnis?

Der Erfolg lässt nicht nur die Aktionäre aufhorchen. Auch der Konkurrent Netflix dürfte beeindruckt sein. Wie manch anderer neuer Videostreaming-Anbieter, darunter Apple mit Apple TV+ und WarnerMedia mit HBO Max, will auch Disney den Marktführer der Branche entthronen.

Angesichts der ersten Erfolge von Disney+ dürfte dies dem Konzern bald gelingen. Netflix bezifferte die Zahl seiner Abonnenten zuletzt auf 167 Millionen. Interessant dabei: Die hat der Streaming-Dienst in mehr als zehn Jahren in über 190 Ländern akquirieren können.

Disney+ ging erst am 12. November letzten Jahres in den USA an den Start. Es folgten die Länder Kanada, Neuseeland, Australien und die Niederlande. Im März kamen acht weitere europäische Regionen hinzu, darunter Großbritannien, Spanien, Frankreich, Italien und Deutschland.

Disney+ wächst weiter

Seit dem 3. April gibt es Disney+ auch in Indien, wo sich nach Konzernangaben rund acht Millionen Menschen in weniger als einer Woche angemeldet haben. Bis Ende des Jahres soll der Dienst in weiteren westeuropäischen Ländern sowie in Lateinamerika und Japan erhältlich sein, wie das Filmmagazin Variety unter Berufung auf einen Disney-Manager berichtet.

Auf Disney+ finden sich unter anderem Filme und Serien aus dem Disney-Archiv. Hinzu kommen die Produktionen von Tochterunternehmen wie Pixar, Marvel Studios und Lucasfilm. Ergänzt wird das Angebot mit eigens für den Streaming-Dienst produzierten Inhalten. Von den Eigenproduktionen sind unter anderem die "Star Wars"-Serie "The Mandalorian" und die Neuverfilmung des Zeichentrick-Klassikers "Susi und Strolch" auf der Plattform bereits erhältlich.

Lesen Sie auch: Disney+: Alles Wissenswerte rund um Disneys Streaming-Dienst