Erstes Foto mit ihren Babys: Die Geschichte hinter Beyoncés Blumen-Kleid

Vergangene Woche zeigte sich Beyoncé zum ersten Mal mit ihren kürzlich geborenen Zwillingen. Dabei posierte sie in einem ganz besonderen Kleid. (Bild: AP Images)

Am Freitag veröffentlichte Beyoncé auf ihrem Instagram-Account das erste Foto ihrer Zwillinge Sir Carter und Rumi. Die Babys erblickten am 14. Juni in Los Angeles das Licht der Welt. Für die Mutter-Kind-Inszenierung ließ sich Beyoncé vor einer märchenhaften Kulisse fotografieren – und trug dabei ein ganz besonderes Kleid.

Das Blumenkleid stammt vom spanischen Modedesigner Alejandro Gómez Palomo. Das Kleid suchte sich die Sängerin jedoch bereits vor ihrer Schwangerschaft aus, der Designer passte es an ihre Maße an, taillierte es und schickte es an sie zurück. Dann fanden er und sein Team heraus, dass Beyoncé schwanger sei. In einem Interview mit der spanischen „Vogue“ verriet der Designer nun: „Wir dachten: ‚Okay, dann wird sie es also nicht tragen, schade.‘“

Umso größer war für Palomo jetzt die Überraschung, als Beyoncé das Babyfoto teilte, auf dem sie sein Kleid trug. Er teilte das Foto auf seinem Instagram-Account und kommentierte es mit den Worten „Hör nie auf, zu träumen. Herzlichen Glückwunsch, Beyoncé, zu diesen zwei wunderhübschen Babys. Ich bin so stolz.“

Den Stoff aus Seide und Organza im Vintage-Stil fand er in „einem wirklich alten Couture-Textil-Shop in Córdoba in Spanien, ganz in der Nähe meines Wohnorts“, erzählte Palomo. „Das Kleid stammt aus den 1950er oder 1960ern. Ich dachte: ‘Oh mein Gott, ich bin so verliebt in diesen Stoff‘. Wir haben daraus ein Kleid gemacht, das fast die Form eines großen Pelzmantels hat, offen und gerafft.“
Und nicht nur der Designer ist von seiner Kreation entzückt. Nahezu zehn Millionen Instagram-User haben das Bild bereits mit einem Herzchen versehen.