Zu faul zum Tagebuch schreiben? Mit diesem Besteller klappt's garantiert

·Lesedauer: 2 Min.

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigen, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

Für diejenigen unter euch, die schon mindestens einmal am schreiben eines Tagebuchs gescheitert sind, könnte das “6-Minuten-Tagebuch” die Lösung sein!

Young woman working at home
Aller Anfang ist schwer - beim Tagebuch schreiben fällt es vielen nicht leicht sich aufzuraffen und dann auch am Ball zu bleiben. (Bild: Getty Images)

Wann hast du dich das letzte Mal wirklich bewusst auf deine eigenen Wünsche, Ängste und Sorgen konzentriert? Oder dich gefragt, wofür du gerade dankbar bist oder sein kannst? Diese Art der Selbstreflexion kann eine große Hilfe auf dem Weg zu einem bewussteren, erfüllteren und glücklicheren Leben sein. Aber wie stellt man das am besten an? Ein gutes Hilfsmittel für regelmäßige Selbstreflexion im Alltag ist zum Beispiel ein Tagebuch. Was aber, wenn man die Idee eines eigenen Journals eigentlich gut findet, aber bis jetzt immer am Befüllen der plötzlich endlos erscheinenden leeren Seiten gescheitert ist? Für diejenigen unter euch könnte das “6-Minuten-Tagebuch” die Lösung sein!

Wie funktioniert das?

Auf den ersten 70 Seiten des “6-Minuten-Tagebuchs” wird dem Leser wissenschaftlich fundiert erklärt was es mit der positiven Psychologie, auf die das Journal aufbaut, auf sich hat. Neben anschaulichen Praxisbeispielen finden sich hier auch bewährte Umsetzungsstrategien. Dann folgt das eigentliche Tagebuch: Pro Tag gibt es eine Seite, die auf dem 6-Minuten-Prinzip aufgebaut ist und sich in je zwei 3-Minuten-Einheiten aufteilt: Die Morgenroutine und die Abendroutine.

Für beide Routinen sind die täglich zu beantworteten Fragen bereits im Journal eingetragen und helfen dir so dabei deinen Tag nicht nur strukturiert und positiv zu starten, sondern ihn auch mit einem guten Gefühl zu beenden. Zusätzlich zu den einzelnen Tages-Vorlagen, gibt es am Ende jeder Woche fünf Reflexionsfragen, die sich wöchentlich ändern, einen Notizbereich sowie einen praktischen Gewohnheits-Tracker.

Ist der Monat zu Ende, kann man sich mithilfe des simplen Monats-Check einen Überblick über seine Erfolge und Misserfolge verschaffen und findet so ganz einfach heraus, woran man im nächsten Monat noch arbeiten möchte oder ob man aktuell vollkommen glücklich mit dem bisher Erreichten ist.

Mehr Selbstliebe: So machst du dich 2021 zu deiner eigenen Nummer Eins

Der Erfinder des Tagebuchs, Dominik Spenst, entwickelte die Idee dazu in einer für ihn persönlich sehr schwierigen Zeit: Nach einem schweren Unfall musste er 12-mal operiert werden und verbrachte insgesamt 16 Wochen in einem Krankenhausbett. Aus dieser Erfahrung heraus entwickelte er letztendlich das “6-Minuten-Tagebuch”. Mittlerweile sind seine einfachen und effektiven Journals für mehr Selbstliebe, Achtsamkeit und persönliche Weiterentwicklung zu einem echten Welterfolg geworden. Über 800.000 verkaufte Exemplare Weltweit und über 10.000 5-Sterne-Bewertungen sprechen für sich.

Im Video: Positive Menschen haben im Alter ein besseres Gedächtnis