Werbung

Bei Filmpremiere: Emma Stone strahlt im glamourösen Cut-out-Kleid

Emma Stone hat am Mittwochabend bei der Filmpremiere zu "Poor Things" in New York City alle Blicke auf sich gezogen. Sie strahlte in einer gelben Louis-Vuitton-Robe mit raffinierten Cut-outs.

Emma Stone bei der Filmpremiere in New York. (Bild: imago images/UPI Photo)
Emma Stone bei der Filmpremiere in New York. (Bild: imago images/UPI Photo)

Emma Stone (35) hat bei der Filmpremiere zu "Poor Things" in New York City einen glanzvollen Auftritt hingelegt. Die Schauspielerin, die im Film die Hauptrolle spielt, trug ein gelbes Kleid von Louis Vuitton, das mit funkelnden Pailletten viel Glamour versprühte. Ein besonderer Hingucker waren die über die Robe verteilten Cut-outs, die mit transparentem Stoff bedeckt waren.

Das Kleid mit raffinierten Cut-outs war selbst für Co-Star Mark Ruffalo ein Hingucker
Das Kleid mit raffinierten Cut-outs war selbst für Co-Star Mark Ruffalo ein Hingucker

Zu dem Kleid mit dünnen Trägern, kleiner Schleppe und tiefem Ausschnitt kombinierte Stone eine Statement-Choker-Kette mit schwarzem Band und opulenter Glitzer-Blüte. Mit kleinen Ohrsteckern hielt sie die restliche Schmuck-Auswahl hingegen dezent. Ihre Haare hatte sie sich im Seitenscheitel zurückgesteckt, beim Make-up wählte sie etwas Mascara und einen himbeerroten Lippenstift.

Weitere "Poor Things"-Stars auf dem Teppich

In der düsteren Komödie "Poor Things" wird der verstorbenen Bella (Stone) von einem Wissenschaftler (Willem Dafoe, 68) das Gehirn eines Kindes eingesetzt und sie wieder zum Leben erweckt. Der griechische Regisseur Giorgos Lanthimos (50) ist für seinen Film bereits mit dem Goldenen Löwen geehrt worden.

(von links:) Neben Emma Stone posierten auch Mark Ruffalo, Kathryn Hunter, Willem Dafoe, Margaret Qualley und Ramy Youssef auf dem roten Teppich der
(von links:) Neben Emma Stone posierten auch Mark Ruffalo, Kathryn Hunter, Willem Dafoe, Margaret Qualley und Ramy Youssef auf dem roten Teppich der "Poor Things"-Premiere

Für die Fotografen in New York posierten neben Lanthimos und Stone auch ihre Co-Stars, allen voran Willem Dafoe, Margaret Qualley (29) und Mark Ruffalo (56), der im Film den Anwalt Duncan Wedderburn verkörpert.

Auch Taylor Swift gab sich die Ehre bei dem
Auch Taylor Swift gab sich die Ehre bei dem "Poor Things"-Screening

Als prominenter Gast war Taylor Swift (33) zugegen, die in einem ebenfalls glamourösen All-in-Black-Look mit Kleid und Mantel aus Kunstfell erschien.

Video: "Poor Things" ist ein früher Spitzenkandidat für die Oscarverleihung