Ehemann geht fremd - und wird von eigener Sicherheitskamera verraten

·Freie Journalistin
·Lesedauer: 2 Min.

"Wenn dein Mann zu krank ist, um auf den von dir geplanten Familienausflug zu gehen": Das ist die Überschrift von Kaylie Kristinas TikTok-Video. Darin zu sehen ist eine Kameraaufnahme, die ihren Ehemann zeigt, wie er gerade seine Geliebte küsst.

Ein Ehemann wurde von einer Kamera beim Fremdgehen erwischt. (Symbolbild: Getty Images)
Ein Ehemann wurde von einer Kamera beim Fremdgehen erwischt. (Symbolbild: Getty Images)

Kaylie Kristina, die bei TikTok bekannt ist als @kaylie271, teilt pikantes Filmmaterial mit ihren Followern: Eine Überwachungskamera an ihrer Haustür zeigt, wie ihr Ehemann offenbar seine spärlich bekleidete Geliebte mit einem zärtlichen Kuss an der Haustür verabschiedet. Dabei streichelt er ihren Hintern, der nur von kurzen Shorts bedeckt wird. Offenbar hatten die beiden gerade ein gemütliches Stelldichein in dem gemeinsamen Haus von Kaylie und ihrem Ehemann, während sie sich auf einem Ausflug befand, für den ihr Mann sich angeblich zu krank fühlte.

"Er dachte, die Kamera sei deaktiviert"

Kaylie fügte dem belastenden Filmmaterial die Hashtags #cheater (Betrüger) und #garbage (Abfall) hinzu. Die am Boden zerstörte Frau teilte das Filmmaterial zum ersten Mal vor zwei Monaten über ihr TikTok-Konto, wo es sofort viral ging und mehr als fünf Millionen Mal angesehen wurde. 

"Er dachte, die Kamera sei deaktiviert", schrieb Kristina in der Kommentarspalte. Sie fügte hinzu, dass ihr Mann die Kameravorrichtung sogar selbst installiert hatte. Einige Tage später teilte sie ihren Follower*innen mit, dass sie die Schlösser ausgewechselt habe und ihr Mann nicht mehr im gemeinsamen Haus wohne.

Sie konnte den Seitensprung nicht verzeihen

In einer nachträglichen Videobotschaft teilt sie nun mit, dass sie ihrem Ehemann nicht verziehen habe. Er habe sich zwar bei ihr entschuldigt, aber sie glaube nicht, dass das jemals ausreichen werde, damit sie die Demütigung vergessen könne. "Ich glaube nicht, dass ich jemals an einem Punkt sein werde, an dem ich sage: Es ist in Ordnung, weil es nicht in Ordnung war."

Kürzlich hat Kristina auch ihre TikTok-Biografie geändert. Diese laute nun: "Ich liebe es, den Müll rauszubringen"- Wohl ein Angriff auf ihren Ex-Ehemann.

Im Video: In diesem Alter gehen Frauen am häufigsten fremd

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.