Frau postet Anatomie der weiblichen Brust – und Twitter dreht durch

Antonia Wallner
Freie Autorin

Dass die weibliche Brust nicht nur schön anzusehen ist, sondern auch andere Zwecke erfüllt, wie beispielsweise das Stillen von Kindern, scheinen eine Menge Frauen vergessen zu haben. Denn als eine Twitter-Userin ein Foto der weiblichen Anatomie postet, tritt sie eine virale Schock-Welle los.

Frauen wissen viel zu wenig über ihren Körper. Wie ein viraler Twitter-Post über Milchdrüsen zeigt. (Symbolbild: Getty Images)

Hättet ihr gewusst, wie eine Milchdrüse aussieht? Wahrscheinlich nicht. Denn über unseren Körper wissen wir eigentlich viel zu wenig. Viele Frauen wollen oft aus Scham gar keine Details. Umso härter trifft sie dann die Wahrheit. Wie im Fall von Twitter-Userin “lemonadead”, die ein Bild der weiblichen Milchdrüsen auf der Plattform postete und dazu schrieb: “Ich habe gerade festgestellt, dass ich noch nie ein Foto des weiblichen Muskelsystems gesehen habe. SO hatte ich mir Milchdrüsen ganz bestimmt nicht vorgestellt.”

Der Milchdrüsen-Post geht viral

Gut, das Bild mag schon für viele Frauen überraschend gewesen sein. Deshalb verbreitete sich der Post auch wie ein Lauffeuer auf Twitter und im Netz. Viele Frauen zeigten sich einerseits schockiert, andererseits fasziniert.

Angebliches Anti-Pilz-Mittel: Vorsicht vor Knoblauch im Intimbereich

Die Reaktionen reichen von “Schon irgendwie cool, aber auch echt eklig“ über “Ich hätte gerne Gedächtnisschwund“ bis zu “Ich mag keine Brüste mehr haben“. Einige vergleichen die Drüsen mit kleinen Blumen.

 

Positive Reaktionen kamen vor allem von Müttern. So schreibt etwa eine Nutzerin: “Als stillende Mama finde ich das einfach unglaublich. Es ergibt alles einen Sinn und es ist wundervoll!“ Für Initiatorin “lemonadead” ist das unvorstellbar. Sie schreibt angesichts der Kommentarflut: “Wie kann es sein, dass einige von euch das schön finden?? Ich bin total gestresst, seit ich weiß, dass das in meinen Brüsten steckt.” Tja. Die Wahrheit kann schon manchmal weh tun. Aber kleiner Trost für alle, die das Bild ebenso beängstigend finden: Es sieht ja keiner!

VIDEO: Ehrliches Babybauch-Bild von Amy Schumer