Frau schickt versehentlich pikantes Foto an Familien-Chatgruppe

Style International Redaktion
·Lesedauer: 3 Min.

Eigentlich wollte die Britin Bethany Margaret einer Freundin nur einen Gefallen tun. Es endete in dem wohl peinlichsten Moment ihres Lebens.

Eigentlich wollte eine Britin per Whatsapp ein Foto von ihrem neuen Bralette nur einer Freundin schicken, dummerweise landete es versehentlich in einem Familienchat. (Symbolbild: Getty Images)
Eigentlich wollte eine Britin per Whatsapp ein Foto von ihrem neuen Bralette nur einer Freundin schicken, dummerweise landete es versehentlich in einem Familienchat. (Symbolbild: Getty Images)

Eine Britin namens Bethany Margaret hat ihre lustige Geschichte in vier Videos auf TikTok geteilt und erklärt, wie es zu dem peinlichen Vorfall kam.

Sie erzählte, sie sei mit einer Freundin shoppen gewesen und dabei seien ihr ein paar heruntergesetzte Dessous-Sets ins Auge gefallen. Und da diese so preiswert waren, beschloss sie, diese gleich in mehreren Farben zu kaufen.

Pikantes Foto versehentlich an Familien-Chat verschickt

Ihre Freundin wollte sie auch kaufen, war sich jedoch bei der Größe nicht ganz sicher, denn es waren nicht die typischen BH-Größen. Also vereinbarten sie, dass Bethany ihr abends, nachdem sie die Dessous zu Hause anprobiert hätte, sagen würde, wie sie passten.

Eigentlich war geplant, dass ihre Freundin bei ihr übernachten würde, doch es kam etwas dazwischen. Deshalb bat sie Bethany, ihr ein Foto von sich mit dem BH zu schicken.

"Ich chatte mit meiner Freundin über WhatsApp. Ich schreibe mit niemandem sonst auf WhatsApp. Nein. Außer meiner Familie", sagte Bethany.

"Ich sage ihr: 'Du musst dir so einen zulegen, die sind so bequem' und sie antwortete 'Oh mein Gott, wie sitzt er?'. Ich sage: "Wie ein Traum!", sie sagt: 'Kannst du ihn mir zeigen? Bitte zeige mir, wie er sitzt, weil ich große Brüste habe!'"

Bethany fuhr fort: "Ich gehe also auf WhatsApp und öffne den letzten Chat. Ich lese ihn gar nicht erst. Weil der letzte Chat immer der mit meiner Freundin ist – das ist der einzige Chat, der bei mir bei WhatsApp je aktiv ist! Okay?"

Nach Shitstorm: Influencerin entschuldigt sich für Nacktfotos auf einem Elefanten

"Ich swipe zur Kamera. Mache schnell ein Foto und schicke es. Ich lege mein Handy weg und ziehe mich wieder an, denn ja, so läuft das. Und ich denke mir 'Ich habe damit wirklich etwas Gutes getan. Ich habe ihr wirklich geholfen. Sie wird morgen hingehen und sich dieses perfekte Bralette kaufen.'"

Und dann nahm das Unheil seinen Lauf. "Ich bekomme eine Benachrichtigung. Ich greife nach meinem Handy und erwarte 'Danke Babe' zu lesen, aber nein. Eine Nachricht von meinem Bruder und da steht einfach nur 'Entferne das. Schnell'", erzählt Bethany.

Bethany scherzte, sie habe versucht, vorzugeben, dass es nicht sie sondern "eine Freundin" gewesen sei, die das Foto geschickt habe, nachdem ihr Bruder reagiert hatte. Dieses Ablenkungsmanöver hat aber nicht so ganz funktioniert

"Tötet mich, danke", schrieb sie dann den Familienmitgliedern, die alle das pikante Foto sehen konnten, das für ihre Freundin bestimmt war.

Glücklicherweise war, als Bethany das Foto verschickte, ihr Vater bereits im Bett und schlief. Trotzdem erzählte sie ihm später, was passiert war.

"Hast du ein schön bequemes Loch zum Verstecken gefunden?!"

Ihre Schwägerin gab ihr ein paar Weise Worte mit auf den Weg: "Zumindest hattest du einen BH an, Beth, lebe und lerne und vergewissere dich immer zweimal, bevor du Dick Pics schickst, lol."

Die TikTok-User liebten die Videos. So schrieb einer sehr amüsiert: "Dies ist wahrscheinlich die beste vierteilige Serie, die ich seit Langem gesehen habe."

"Hast du ein schön bequemes Loch zum Verstecken gefunden?!", fragte jemand anderes. "Ich wäre mir nämlich verdammt sicher, dass ich meine Familie nie wieder sehen wollen würde!"

"Das war ganz ehrlich urkomisch!", war von jemand Drittes zu lesen.

Marni Dixit

VIDEO: Ganz schön peinlich: Mann bleibt in Babyhochstuhl hängen