Werbung
Die in diesem Yahoo-Artikel vorgestellten Produkte werden von unseren Shopping-Autoren und -Autorinnen ausgewählt. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links im Artikel tätigen, erhalten wir eine Provision. Preise und Verfügbarkeit können sich ändern.

Frühjahrsputz: Das sind die besten Dampfgeräte für den Haushalt

Der Frühling steht vor der Tür und mit ihm auch die alljährliche Tradition des Frühjahrsputzes. Doch wie kann man das Putzen effektiver und hygienischer gestalten? Eine Möglichkeit sind Dampfgeräte, die dank heißem Wasserdampf eine gründliche Reinigung ohne Chemikalien ermöglichen. Doch welches Dampfgerät eignet sich am besten für den Haushalt? Wir stellen Dampfgeräte vor und geben Tipps, worauf man beim Kauf achten sollten.

Mit einem Dampfreiniger kann man Oberflächen und Textilien schonend und umweltfreundlich reinigen. (Bild: Getty Images)
Mit einem Dampfreiniger kann man Oberflächen und Textilien schonend und umweltfreundlich reinigen. (Bild: Getty Images)

Der Frühling steht vor der Tür und mit ihm auch die traditionelle Zeit des Frühjahrsputzes. Nach den langen Wintermonaten und der kalten Jahreszeit sehnen sich viele Menschen danach, ihr Zuhause von Schmutz und Staub zu befreien und eine frische, saubere Atmosphäre zu schaffen.

Der Frühjahrsputz umfasst in der Regel eine gründliche Reinigung von Räumen, Möbeln und Böden sowie eine Entfernung von unliebsamen Dingen und Gegenständen, die sich im Laufe des Jahres angesammelt haben. Viele nutzen die Gelegenheit auch, um ihre Schränke und Schubladen auszumisten und Platz für Neues zu schaffen.

Wichtig ist auch, das passende Reinigungsmittel und -zubehör zu wählen, um die Reinigung gründlich und schonend durchzuführen. Hierbei bieten sich eine umweltfreundliche Methode an, die sowohl die Umwelt als auch die Gesundheit schont: der Dampfreiniger.

Polstermöbel mit dem Dampfreiniger reinigen

Polstermöbel sind ein wichtiger Bestandteil deiner Einrichtung und tragen wesentlich zum Wohlfühlen in deinen Wohnräumen bei. Da sie jedoch täglich benutzt werden, können sie schnell verschmutzen und Flecken bekommen. Eine effektive und schonende Methode, um Polstermöbel und Teppiche zu reinigen, ist die Verwendung eines Dampfreinigers.

Dampfreiniger sind in der Lage, Schmutz, Bakterien und Gerüche aus den Polsterfasern zu entfernen, ohne dabei Chemikalien oder Reinigungsmittel zu verwenden. Der heiße Dampf dringt tief in die Polsterfasern ein und löst Schmutz und Flecken auf.

Der BISSELL SpotClean ProHeat | Fleckenreiniger für Teppiche, Vorleger und Polster

Bild: Amazon
Bild: Amazon

SpotClean ProHeat für 159 Euro

Bevor du jedoch mit dem Reinigen beginnst, solltest du sicherstellen, dass der Stoff deiner Polstermöbel für die Reinigung mit einem Dampfreiniger geeignet ist. Lies hierzu die Herstellerangaben auf dem Pflegeetikett oder teste die Reinigungsmethode an einer verdeckten Stelle.

Um mit einem Dampfreiniger deine Polstermöbel zu reinigen, gehst du wie folgt vor:

  1. Sauge die Polstermöbel gründlich ab, um lose Verschmutzungen und Staub zu entfernen.

  2. Fülle den Wassertank des Dampfreinigers mit Wasser und lasse ihn aufheizen.

  3. Sprühe den heißen Wasserdampf gleichmäßig auf die Polstermöbel und arbeite dabei in Abschnitten. Achte darauf, dass der Dampf nicht zu lange an einer Stelle verbleibt, um ein Durchfeuchten des Stoffes zu vermeiden.

  4. Verwende die Dampfdüse oder das Polsterreinigungszubehör, um hartnäckige Flecken zu entfernen. Hierbei kannst du auch ein mildes Reinigungsmittel auftragen, wenn nötig.

  5. Lasse die Polstermöbel vollständig trocknen, bevor du sie erneut benutzt.

Frühjahrsputz: Fensterputzen mit dem Dampfreiniger

Fensterputzen kann eine mühsame und zeitaufwändige Aufgabe sein, die oft auch nicht die gewünschten Ergebnisse liefert. Doch mit dem richtigen Werkzeug und ein paar Tipps lässt sich das Fensterputzen effektiver und einfacher gestalten.

Bevor du mit dem Fensterputzen beginnst, solltest du darauf achten, dass die Fensterscheiben nicht in direktem Sonnenlicht stehen, da sonst Streifen und Schlieren entstehen können. Außerdem solltest du alle Fenstergriffe und -rahmen gründlich reinigen, um ein einheitliches Ergebnis zu erzielen.

Eine Möglichkeit, Fenster hygienisch und effektiv zu reinigen, ist die Verwendung eines Dampfreinigers. Mit heißem Wasserdampf lassen sich Schmutz und Fett mühelos lösen, ohne dass zusätzliche Reinigungsmittel benötigt werden. Bevor du jedoch mit dem Dampfreiniger loslegst, solltest du sicherstellen, dass die Fensterscheiben sauber und frei von groben Verschmutzungen sind.

So reinigst du die Fenster mit dem Dampfreiniger

  1. Fülle den Wassertank des Dampfreinigers mit Wasser und lassen ihn aufheizen.

  2. Sprühe den heißen Wasserdampf gleichmäßig auf die Fensterscheibe. Dabei solltest du darauf achten, nicht zu nah an die Scheibe zu kommen, um ein Zerbrechen zu vermeiden.

  3. Wische den gelösten Schmutz und das Kondenswasser mit einem sauberen und fusselfreien Mikrofasertuch ab.

  4. Wiederhole den Vorgang bei Bedarf, um hartnäckige Verschmutzungen zu entfernen.

  5. Abschließend sollte man die Fenster nochmals mit einem trockenen Mikrofasertuch abwischen, um mögliche Streifenbildung zu vermeiden.

Der Bosch Home and Garden Akku Fenstersauger GlassVAC

Bild: Amazon
Bild: Amazon

Bosch Fenstersauger für 59,99 Euro

Beim Fensterputzen kann ein Fenstersauger eine nützliche Hilfe sein. Zunächst sollte das Fenster mit einem herkömmlichen Fensterreiniger und einem Mikrofasertuch gereinigt werden. Anschließend wird der Fenstersauger eingesetzt, um das Wasser von der Scheibe abzusaugen. Hierbei wird der Sauger einfach an der oberen Kante des Fensters angesetzt und langsam nach unten geführt, um das Wasser aufzusaugen. Der Bosch Home and Garden Akku Fenstersauger GlassVAC vereint Dampfreiniger und Fenstersauger in einem. Zudem bietet er viele praktische Aufsätze, die auch auf anderen Oberflächen eingesetzt werden können.

Frühjahrsputz: Boden wischen mit dem Dampfbesen

Wenn du auf der Suche nach einer effektiven und umweltfreundlichen Möglichkeit bist, deine Böden zu reinigen, ist ein Dampfbesen eine gute Wahl. Im Gegensatz zu herkömmlichen Reinigungsmethoden benötigt ein Dampfbesen keine Reinigungsmittel oder Chemikalien, sondern arbeitet mit heißem Wasserdampf, der Schmutz und Bakterien auf natürliche Weise löst und entfernt.

Bevor du jedoch mit dem Reinigen beginnst, solltest du sicherstellen, dass dein Boden für die Reinigung mit einem Dampfbesen geeignet ist. Fliesen, Laminat, Vinyl und versiegeltes Holz sind in der Regel unempfindlich gegenüber heißem Wasserdampf, während unversiegeltes Holz oder empfindliche Böden wie Kork oder Marmor nicht für die Reinigung mit einem Dampfbesen geeignet sind.

Wenn du dir sicher bist, dass dein Boden für die Reinigung mit einem Dampfbesen geeignet ist, kannst du wie folgt vorgehen:

  1. Sauge oder fege den Boden gründlich ab, um lose Verschmutzungen und Staub zu entfernen.

  2. Fülle den Wassertank des Dampfbesens mit Wasser und lasse ihn aufheizen.

  3. Beginne mit der Reinigung in einer Ecke des Raumes und arbeite dich systematisch durch den Raum.

  4. Sprühe den heißen Wasserdampf gleichmäßig auf den Boden und bewege den Dampfbesen langsam hin und her. Achte darauf, dass du den Boden nicht zu lange an einer Stelle bearbeitest, um ein Durchfeuchten des Bodens zu vermeiden.

  5. Verwende gegebenenfalls die zusätzlichen Reinigungsaufsätze, um schwer zugängliche Stellen oder hartnäckige Flecken zu entfernen.

Der Vileda Steam PLUS Dampfreiniger

Bild: Amazon
Bild: Amazon

Vileda Steam Dampfreiniger für 64,90 Euro

Die Reinigung mit einem Dampfbesen ist eine effektive und schonende Methode, um Böden zu reinigen. Durch den heißen Wasserdampf werden nicht nur Schmutz und Bakterien entfernt, sondern auch Gerüche neutralisiert und Allergene reduziert. Wiederhole die Reinigung je nach Bedarf und genieße einen sauberen und hygienischen Boden. Der Vileda Steam PLUS bietet eine hervorragende Reinigungsleistung und verspricht bis zu 99,9 Prozent der Bakterien und Viren von allen Böden und Teppichen zu entfernen. Der Dampfreiniger ist mit einem dreieckigen Wischkopf ausgestattet, mit dem die Reinigung in Ecken, unter Möbeln und in kleinen Räumen besonders leichtfällt.