Werbung

Gary Barlow: 14 Jahre ohne Burger

Gary Barlow erzählte, dass er seit 14 Jahren keinen Burger mehr gegessen habe.

Der 52-jährige Take That-Sänger verriet, dass das Fast-Food-Gericht seine Traumspeise sei, er aber viele Jahre lang dem Drang widerstanden habe, dieses zu essen, weil er sich gesund ernähren möchte.

Während eines Auftritts in der 'Saturday Kitchen'-BBC-TV-Sendung war Gary darum gebeten worden, seine Vorstellung vom "Essenshimmel" zu verraten, wobei er sagte, dass ein Burger seine Lieblingsspeise sei, er aber seit 2009 gar keinen mehr gegessen habe. Der Sänger erzählte: "Ich kann mich an den Essenshimmel erinnern, als ich ihn das letzte Mal im Jahr 2009 erlebte. Ich esse Hamburger nicht besonders oft, aber ich liebe sie so sehr. Das ist ein großes Vergnügen. Der Food-Himmel ist für mich ein ultimativer Hamburger mit allem Drum und Dran, tollem Brötchen, tollem Rindfleisch mit Pommes Frites, Gewürzen wie Mayonnaise (und) Ketchup, leicht angebratenen roten Zwiebeln, Käse, köstlich." In einem früheren Interview hatte der 'Patience'-Hitmacher zuvor offen über seinen Kampf gegen Bulimie und andere Gesundheitsprobleme gesprochen und erklärte, dass seine Essstörung eine Form der Selbstbestrafung gewesen sei, weil er damit versuchte, seine Persönlichkeit als Popstar zu zerstören.

Gary Barlow credit:Bang Showbiz
Gary Barlow credit:Bang Showbiz