Werbung

"Geheime" Zutaten: So wurde der Queen das Rührei serviert

Ein australischer Ernährungswissenschaftler hat verraten, wie Queen Elizabeth ihr Rührei zum Frühstück serviert bekommen haben soll. Die Zutaten lassen aufhorchen.

Queen Elizabeth aß nur gelegentlich ein proteinreiches Frühstück. Wenn es Rührei sein durfte, mussten zwei Zutaten unbedingt mit hinein. (Bild: Getty Images)
Queen Elizabeth aß nur gelegentlich ein proteinreiches Frühstück. Wenn es Rührei sein durfte, mussten zwei Zutaten unbedingt mit hinein. (Bild: Getty Images)

Queen Elizabeth, die im April 97 Jahre alt geworden wäre, so viel ist bekannt, liebte Rührei – und genoss dabei wohl besondere Zutaten. Ein australischer Ernährungswissenschaftler will jetzt das geheime Rezept erhalten haben – ausgerechnet vom privaten Koch der Royal Family. Demnach soll ihre Majestät für ihr Rührei gerne ein oder zwei geheime Zutaten genossen haben.

Sie habe immer auf braune Eier bestanden, heißt es in dem Text. Dies passe auch zum Lebensstil ihres Sohnes, dem heutigen König Charles, der seit Jahren freilaufende Hühner halte.

Rührei: Zwei geheime Zutaten für die Queen

Die Seite Taste of Home schreibt darüber hinaus, dass der Koch der Queen das Rührei stets mit drei Bioeiern und einem Esslöffel Milch zuzubereiten begann. Anschließend verrührte er den Mix gründlich, bevor er diesen samt eines Esslöffels Butter in eine warme Pfanne goss. Darin begann er die Eier bei schwacher Hitze zu braten. Mit der Vorbereitung vermied er Klümpchen.

Auch beim königlichen Rührei durfte frischer Schnittlauch nicht fehlen. (Bild: Getty Images)
Auch beim königlichen Rührei durfte frischer Schnittlauch nicht fehlen. (Bild: Getty Images)

Und nun wird das Rezept delikat. Laut der Onlineseite fügte der Chefkoch zum Schluss einen Teelöffel Zitronenschale und eine Prise Muskatnuss hinzu. Am Ende wurde das Rührei mit schwarzem Pfeffer und Schnittlauch garniert – und ihrer Majestät natürlich heiß serviert.

Das Rezept

  • 3 Eier

  • 1 EL Milch

  • 1 EL Butter

  • 1 TL fein geriebene Zitronenschale

  • 1 Prise Muskatnuss

  • Salz & Pfeffer

  • Schnittlauch

Du willst das königliche Rührei direkt ausprobieren und nachkochen? Mit diesem Trick wird das Ei noch fluffiger. Hast du die Eier geschlagen und gewürzt, lässt du es durch ein Sieb laufen.

Dabei verbinden sich viele kleine Partikel mit der Luft. Gleichzeitig bleiben Eierschalenreste und grobe Stücke im Sieb hängen.

VIDEO: Queen Elizabeth - So viel kostete ihr Staatsbegräbnis die Steuerzahler