Gewissensfrage für Eltern: Tochter kritisiert Gwyneth Paltrow in Instagram-Kommentar

Elisabeth Müller
Freie Journalistin

In einem Instagram-Kommentar hat Gwyneth Paltrows Tochter Apple ihre Mutter ermahnt, nicht ohne ihre Erlaubnis Bilder von ihr zu posten. Unter dem Post gibt es nun wilde Diskussionen. Wie sollten sich Eltern verhalten, wenn es um Fotos von ihren Kindern in den Sozialen Netzwerken geht?

Apple Martin möchte nicht, dass Mama Gwyneth ohne zu fragen Bilder von ihr veröffentlicht. (Bild: ddp Images)

Gwyneth Paltrow ist Schauspielerin, erfolgreiche Unternehmerin und Besitzerin der Lifestyle-Marke “Goop” – und stolze Mama: Auf Instagram postet sie immer mal wieder auch Schnappschüsse von ihren beiden Kindern Apple und Moses. So wie dieses Mutter-Tochter-Selfie vom Skifahren, kommentiert mit drei Emojis: einem Apfel (in Anspielung auf den ausgefallenen Namen ihrer Tochter), einem kleinen Skifahrer und einem Herzchen.


Süß, oder? Fanden auch mehr als 150.000 Instagram-Nutzer. In den Kommentaren ist allerdings eine heftige Debatte ausgebrochen, nachdem sich Tochter Apple dort selbst zu Wort gemeldet hat. “Mama, darüber haben wir gesprochen. Du darfst nichts ohne meine Zustimmung posten”, schrieb die 14-Jährige. Und Mutter Gwyneth antwortete darunter: “Man sieht nicht mal dein Gesicht!”

Hochzeit in Deutschland: Warum wählen so viele immer noch den Nachnamen des Ehemanns?

Zu diesem Austausch hatten Paltrows Instagram-Abonnenten dann einiges zu sagen: Während viele Apple dafür lobten, dass sie für sich selbst einsteht, und Gwyneth Paltrow dafür kritisierten, die Wünsche ihrer Tochter nicht zu respektieren, fanden andere den Kommentar frech: “Sie hat dir das Leben geschenkt, ich finde, sie hat sich das Recht auf ein oder zwei Selfies verdient”, schrieb eine Userin.

Andere bezeichneten Apple als verzogene Göre, oder behaupteten sogar, Gwyneth Paltrow dürfe machen, was sie wolle: “Sie ist die Mutter!”  Eine Userin schrieb: “Süßes Bild! Meine Tochter ärgert sich auch darüber, wenn ich Bilder poste. Gut zu wissen, dass dieses Dilemma zwischen Mutter und Tochter das gleiche bleibt, egal ob berühmt oder nicht.” Andere wiederum fragten sich, warum Paltrow trotz des Kommentars ihrer Tochter das Bild nicht gelöscht hat.

Offener Brief: Religiöse Mutter kritisiert Frauen, die Leggings tragen

Es ist eine sehr zeitgemäße Diskussion: Ob Eltern das Recht haben, uneingeschränkt Bilder von ihren minderjährigen Kindern zu posten, ist eine Frage, die in Zeiten von Social Media immer wieder aufkommt. 2016 verklagte eine österreichische Schülerin ihre Eltern, weil sie mehr als 500 Kinderbilder von ihr auf Facebook gepostet hatten und sich weigerten, sie wieder zu löschen.

In Deutschland gilt grundsätzlich: Auch wenn sie minderjährig sind, haben Kinder Rechte an ihrem eigenen Bild. Das deutsche Kinderhilfswerk hat Tipps für Eltern zum Umgang mit Kinderfotos in Sozialen Medien veröffentlicht. Darin steht unter anderem: “Bevor Sie ein Bild Ihres Kindes über Soziale Online-Netzwerke oder über Apps veröffentlichen, fragen Sie es nach seiner Zustimmung und respektieren Sie diese Entscheidung.” Ein nützlicher Hinweis, auch für Gwyneth Paltrow!

VIDEO: Seltene Mutation: Schottin kennt keinen Schmerz