Girl Power! Mit dieser Aktion feuert eine Sechstklässlerin eine Sexismus-Debatte an

Schülerin Molly Neuner aus Portland. (Foto: Gregory Rec/Portland Press Herald via Getty Images)

Nachdem Sechstklässlerin Molly Neuner vor ihren Mitschülern vom Lehrer der King Middle School in Portland für das Tragen eines ganz normalen Tops zurechtgewiesen wurde, entschied sie sich zu einer spontanen Aktion. Statt sich dem an ihrer Schule geltenden Dresscode zu beugen, ging Molly Neuner in die Offensive. Heißt: Molly erschien am nächsten Tag erneut im Top in der Schule. Auf ihren Unterarm schrieb sie in großen Lettern den Hashtag #IamNotADistraction (Ich bin keine Ablenkung).


“Ich bin keine Anlenkung”

Mit dem Hashtag wollte Molly Neuner auf die ihrer Meinung nach sexistische Dresscode-Regelung aufmerksam machen, die Mädchen eine gewisse Länge von Shorts, Röcken und Oberteilen während der Schulzeit vorschreibt. Den Dresscode gebe es, um Störungen zu vermeiden. Jungs könnten von knapp bekleideten Mädchen vom Unterricht abgelenkt werden. Molly Neuner will nicht als Objekt möglicher Begierde abgestempelt werden – und auch viele ihrer Mitschülerinnen nicht. Aus Solidarität mit Molly widersetzten sich rund 20 Mitschülerinnen ebenfalls dem Dresscode. Dank ihres Voranschreitens soll der Dresscode der Schule nun zusammen mit einem Schülergremium neu geregelt werden.

Das sagt Mollys Mutter

Mollys Mutter Christina Neuner ist stolz auf ihre taffe Tochter, die mit ihrer Geschichte sogar auf dem Titelblatt einer Tageszeitung sowie in zahlreichen Portalen landete, und unterstützt die Aktion. Bei Instagram schrieb sie: “Viele werden denken: ‘Was soll das? Das Mädchen soll sich einfach vernünftig kleiden’. Aber wieso denken Sie so? Weil uns beigebracht wurde, klein beizugeben? Und weil uns von klein auf eingetrichtert wurde, dass unsere Körper von Natur aus Sexobjekte sind und wir unsere Körper bedecken müssen, damit wir sicher sind? Wir müssen aufstehen und unseren wunderbaren und unschuldigen Töchtern mitgeben, ihre Körper zu lieben und ihnen klarmachen, dass sie mit IHREN Körpern machen können, was SIE wollen – ohne Konsequenzen …”.

Mit der Aktion hat Molly Neuner eine Bewegung gestartet. Bei Instagram wächst die Zahl der Fotos mit dem Hashtag #IamNotADistraction bereits. Wenn DAS mal nicht nach echter Girl Power klingt.