Gold bei Käse-WM: Schweizer Käse ist der beste der Welt

Moritz Piehler
Freier Autor

Jetzt ist es amtlich, ein Gruyère aus der Schweiz ist der beste Käse der Welt. Darauf einigten sich zumindest die Juroren beim World Championship Cheese Contest in Wisconsin.

So sehen Sieger-Käse aus. Dieser spezielle ist ein Gourmino Le Gruyere. (Bild: John Hart/Wisconsin State Journal via AP)

Wisconsin ist in den USA nicht zu Unrecht als der “Cheese State” bekannt. Die Identifikation mit Molkereiprodukten geht in dem US-Bundesstaat sogar so weit, dass sich Fans der Grennbay Packers zu den Footballspielen ihrer Mannschaft dreieckige Käsehüte aufsetzen. Kein Wunder also, dass dort auch alle zwei Jahre die Käse-Weltmeisterschaft ausgetragen wird.

Gruyère ist der beste Käse der Welt

Feiern lassen durfte sich und seinen Käse am Ende der Schweizer Michael Spycher. Der frischgebackene Weltmeister kommt aus dem Emmental, woher auch sonst und ist Wiederholungstäter. Schon 2008 holte er den Titel ins Bernerland. Dieses Mal nun also mit einem “Greyerzerkäse”, einem Gruyère. Seit fast 20 Jahren betreibt Spycher die Bergkäserei Fritzenhaus zusammen mit seiner Frau und seinen Kindern. Vor drei Jahren baute die Familie gemeinsam mit den Milchbauern ein ehemaliges Munitionslager im Berg zu einem Käselager um. Die Investition hat sich anscheinend gelohnt, die Jury stimmte für seinen Schweizer Käse ab.

Verwechslungsgefahr: Markenstreit um Halloumi-Käse aus Zypern geht weiter

Auch für die Besucher der Messe in Wisconsin gibt es natürlich ausreichend Gelegenheit, sich selbst ein Bild von der Vielfalt der Käsesorten zu machen. (Bild: John Hart/Wisconsin State Journal via AP)

Käse-WM 2020: 3.667 Käse aus über 20 Ländern

In der Kategorie “Rinded Swiss Style” räumte übrigens ebenfalls ein Schweizer Kollege von Spycher den ersten Platz ab. Emmentaler-Produzent Fritz Baumgartner von der Bergkäserei Mühlekehr in Trub gewann in Madison Gold. Die Käse-WM ist der größte derartige Wettbewerb der Welt. In 132 unterschiedlichen Kategorien müssen die 55 Preisrichter die Käsesorten nach Geschmack und Geruch bewerten, um einen Gewinner zu küren.

Die Jury setzt sich aus Käsehändlern, Molkerei-Wissenschaftlern und Forschern aus 19 Ländern zusammen. Die Konkurrenz um die Gunst der Jury war dabei durchaus beachtlich. In diesem Jahr waren 3.667 Käse aus über 20 Ländern vertreten im Kampf um die Medaillen. 

VIDEO: 1.000 Euro für ein Kilo Eselskäse