Harry und Meghan: Seltenes Bild von Lilibet veröffentlicht

Harry und Meghan credit:Bang Showbiz
Harry und Meghan credit:Bang Showbiz

Der Herzog und die Herzogin von Sussex haben Fotos ihrer Tochter Lilibet zum ersten Geburtstag des Kindes veröffentlicht.

Die Aufnahmen machte der gute Freund von Prinz Harry und Meghan Markles, der Fotograf Misan Harriman, während Lilis Geburtstagsfeier am vergangenen Wochenende, die die beiden Familien zusammen feierten. Auf den Bildern im Grünen ist Lilibet mit einem blauen Kleidchen zu sehen. Sie trägt auch eine weiße Schleife in ihrem roten Haar, das sie von ihrem Vater (37) geerbt hat.

Eine zweite Schwarz-Weiß-Aufnahme, die der Fotograf auf Instagram postete, zeigt die Herzogin (40) mit ihrer Tochter im Arm neben Ehefrau und Kindern von Harriman. Alle lächeln fröhlich in die Kamera, Harrimans Töchter sind mit bunter Kinderschminke verziert. Das royale Paar und sein dreijähriger Sohn Archie feierten Lilis ersten Geburtstag am Samstag (4. Juni), während die Familie in Großbritannien zum Platin-Thronjubiläum der Königin zu Besuch war, das die 70-jährige Rekordherrschaft der 96-jährigen Monarchin feierte.

Andere Royals und ihre Kinder, von denen angenommen wurde, dass sie zu der Veranstaltung in Harry und Meghans Frogmore Cottage Haus im Windsor-Anwesen eingeladen wurden, waren Zara und Mike Tindalls Kinder Mia (8), Lena (3) und Lucas (1). Peter Phillips‘ und Autumn Kellys Töchter Savannah (11) und Isla (10) sollen ebenfalls teilgenommen haben. Andere Gäste, die wahrscheinlich bei der Geburtstagsfeier waren, sind Archies Patenonkel Charlie Van Straubenzee (34). Harriman postete die Nachricht auf Instagram, wo er die Bilder von Lili hochlud und dazu schrieb: „Es war so ein Privileg, den ersten Geburtstag von Lilibet mit meiner und ihrer Familie zu feiern! Freude und Gesichtsbemalungen überall.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.