Werbung

Hilary Duff über die Zeit nach 'Lizzie McGuire'

Hilary Duff credit:Bang Showbiz
Hilary Duff credit:Bang Showbiz

Hilary Duff enthüllte, dass sie nach dem Erfolg von 'Lizzie McGuire' "ihre eigene Person sein" musste.

Die 35-jährige Schauspielerin spielte die Titelfigur in der TV-Comedy-Serie, wobei sie am Ende jedoch "nicht Lizzie McGuire sein" wollte.

Die Darstellerin, die die Rolle zwischen 2001 und 2004 spielte, erklärte gegenüber dem 'Good Guys'-Podcast: "So lange meinten die Leute nur immer 'Lizzie, Lizzie, Lizzie.' Und bis heute, das stört mich nicht mehr, aber das tat es eine Weile lang, ich musste einfach unbedingt wieder ich selbst sein können." Hilary konzentrierte sich nach dem Ende der beliebten Show anschließend auf ihre Musikkarriere. Die Prominente, die 2002 ihr Debütalbum 'Santa Claus Lane' auf den Markt brachte, wollte sich zu dem Zeitpunkt unbedingt der Welt "wieder vorstellen". "Ich denke, dass ich dachte, die Musik wäre eine gute Möglichkeit, mich selbst vorzustellen, mich wieder vorzustellen, und das ist es gewesen." Unterdessen hatte Duff zuvor zugegeben, dass sie als Teenager-Star "in einer Blase gelebt" hatte. Die Darstellerin war als Kind berühmt geworden, wobei sie aber mit 18 Jahren ihre Karriere bereits beenden wollte.