Hotelzimmer für Willy-Wonka-Fans: Schokolade ohne Ende

·Freie Autorin
·Lesedauer: 1 Min.

Von einer Badewanne voller flüssiger Schokolade bis zur Tapete zum Ablecken: Zum 50. Jubiläum des Films "Charly und die Schokoladenfabrik" hat sich ein Hotel in London für Naschkatzen und Filmfans einiges ausgedacht.

Schokobrunnen und Tapete mit Geschmack: So soll das Willy-Wonka-Zimmer im Chocolate Box Hotel aussehen (Bild: Laterooms)
Schokobrunnen und Tapete mit Geschmack: So soll das Willy-Wonka-Zimmer im Chocolate Box Hotel aussehen (Bild: Laterooms)

In Großbritannien wird der Traum jedes Schokoladen- und Willy-Wonka-Fans wahr: Zum 50. Jahrestag des Kultfilms "Charly und die Schokoladenfabrik" eröffnet die Booking-Seite LateRooms.com zusammen mit dem Chocolate Box Hotel in Bournemouth ein Willy-Wonka-Hotelzimmer.

Für Leckermäulchen: Lindt-Schokolade bei Amazon im Angebot

Naschkatzen erwartet darin etwa ein Schokobrunnen mit Früchten und Marshmallows zum Dippen, zahlreiche Gläser voll mit verschiedensten Süßigkeiten, Pralinen ohne Ende, Seifen und Shampoos mit Schokoduft - und eine süße Tapete mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen zum Ablecken. Diese wird natürlich für jeden neuen Gast neu angebracht.

Süßigkeiten werden unendlich nachgefüllt

Gegen Aufpreis gibt es sogar eine mit flüssiger Schokolade gefüllte Badewanne. Um das Schokoladenfabrik-Gefühl perfekt zu machen, stehen auch noch Bademäntel und Schlappen in Lila, Wonkas Lieblingsfarbe, bereit. Und die Hotelkarte sieht natürlich aus wie das "Goldene Ticket" aus dem Film.

Ganz schön mutig: Seltsame Eissorte feiert Debüt in den USA

Umgerechnet 236 Euro kostet das Zimmer pro Nacht. Damit sich die Gäste wirklich fühlen können wie „ein Kind im Süßigkeitenladen“, wie es in der Pressemitteilung heißt, werden die Süßigkeiten den gesamten Besuch über unendlich nachgefüllt. Nur die Badewannenfüllung kostet 177 Euro extra – dann sollte der Zuckerschock aber wirklich perfekt sein.

VIDEO: Schokolade zum Frühstück - verbrennt der Körper so mehr Fett?

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.