Influencer-Trip nach St. Barts bringt Wellness-Unternehmen Shitstorm ein

Ann-Catherin Karg
·Freie Journalistin
·Lesedauer: 3 Min.

Mitten in der weltweiten Pandemie hat das Unternehmen Vital Proteins bekannte Influencer zur Wellness-Reise gebeten. Doch während sich die Promis auf der Karibikinsel St. Barts vergnügten, ist die PR-Aktion offensichtlich nach hinten losgegangen.

Inmitten einer Pandemie ist Reisen in die Karibik nicht die beste PR-Kampagne. (Symbolbild: Getty Images)
Inmitten einer Pandemie ist Reisen in die Karibik nicht die beste PR-Kampagne. (Symbolbild: Getty Images)

Für die Social-Media-Stars Don Benjamin, Liane V, Candice, Alicia Gordillo und Carina Zavline war das Angebot des Brands Vital Proteins ziemlich verlockend: In einem Privatjet wurden sie auf die Karibikinsel Saint Barthelemy - auch St. Barts genannt - geflogen, um sich fünf Tage lang in einem Luxusressort verwöhnen zu lassen. Wie man ihren Social-Media-Accounts entnehmen kann, vertrieben sie sich die Zeit unter anderem mit gemeinsamen Workouts, Bootsausflügen und schicken Abendessen.

Warum muss das jetzt sein?

Dass viele User Anstoß an den Bildern nahmen, ist vor dem Hintergrund der Covid-19-Pandemie eigentlich wenig überraschend. Seit Monaten warnen Experten ausdrücklich vor nicht unbedingt notwendigen Reisen, mit denen immer auch die Gefahr der Weiterverbreitung des Virus verbunden ist.

Maskenbikini & Anti-Impf-Tirade: Scharfe Kritik an Influencerin

Der Journalist Omid Scobie, der unter anderem als Adelsexperte für "Harper's Bazaar" arbeitet, schrieb bei Twitter: "Ich hasse es, der Spielverderber zu sein, aber warum fliegt @VitalProteins Influencer aus der ganzen Welt mitten in einer Pandemie zu einem Wellness-Trip nach St. Barts?" Scobies Frage, ob die Werbung für dessen Produkte unter diesen Umständen wirklich so wichtig sei, ist freilich eine rhetorische. Sein Fazit: "Schreckliche PR-Aktion."

"Diese Dummheit"

Viele User konnten dem nur beipflichten. Einer schreib zum Beispiel: "Die Ironie, dass eine Marke für Wellness-Produkte potenziell dazu beiträgt, eine globale Pandemie weiter anzutreiben, ist überwältigend." Ein anderer schrieb: "Ich werde die Produkte auf keinen Fall mehr kaufen. Geht es noch ignoranter?" Eine weitere Userin schrieb direkt an das Unternehmen gerichtet: "Gute Arbeit @Vital Proteins, während einer Pandemie einen Influencer-Trip durchzuziehen. Diese Dummheit."

"Ich hoffe, das ist es wert"

Don Benjamin zum Beispiel postete mehrere Videos und u.a. Fotos von sich vor dem Privatjet und schrieb dazu: "Meine @vitalproteins-Familie hat mich gefragt, ob ich mit dem Privatjet nach St. Barts fliegen möchte und ihr wisst, dass ich da nicht widerstehen konnte."

Auf die Frage eines Followers, warum er zu Pandemie-Zeiten verreise, verteidigte er sich folgendermaßen: Bei der Einreise müsse jeder einen negativen Corona-Test vorzeigen. Seiner Meinung nach sei es auf der Karibikinsel gerade "eine Million Mal sicherer" als in Los Angeles. Zudem hätte er sich im vergangenen Jahr zurückgezogen und "gar nichts gemacht" und sich trotzdem mit Covid-19 infiziert.

In der Karibik trotz Pandemie: Promis ziehen Kritik auf sich

Die Antwort des Followers, der Benjamin zu dem Statement animiert hatte: "Ich hoffe, für dich und die anderen ist es das wert, während der Rest von uns zuhause bleibt und seinen Teil dazu beiträgt, die Ausbreitung zu stoppen."

Laut "The Independent" hat Vital Proteins bisher nicht auf eine Anfrage reagiert.

VIDEO: Shitstorm nach Jammer-Videos: Tennis-Spielerfrau Vanessa Sierra muss einstecken