Werbung

Irish Grinstead: Tot mit 43

Irish Grinstead credit:Bang Showbiz
Irish Grinstead credit:Bang Showbiz

‚Where My Girls At?‘-Sänger Irish Grinstead ist im Alter von 43 Jahren gestorben.

Die Sängerin war vor allem als Mitglied der R’n‘B-Gruppe 702 bekannt und ihr Tod wurde von ihrer Schwester und Bandkollegin LeMisha Grinstead bestätigt.

Auf Instagram schrieb diese: „Mit großer Trauer muss ich euch mitteilen, dass meine wunderschöne Schwester und Freundin heute Abend verstorben ist. Sie hat einen langen Kampf hinter sich und ruht endlich in Frieden. Dieses Mädchen war so hell wie die Sterne! Sie war nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich schön.“ Die Todesursache ist derzeit nicht bekannt. Die Fans wurden jedoch darauf aufmerksam gemacht, dass es Irish bereits seit längerem nicht gut ging.

Im Dezember letzten Jahres war bekannt gegeben worden, dass sie sich „aus gesundheitlichen Gründen wegen schwerwiegender medizinischer Probleme“ beurlauben lassen würde. In einer Erklärung der Gruppe in den sozialen Medien hieß es damals: „Wir bedauern, euch mitteilen zu müssen, dass Irish Grinstead zu diesem Zeitpunkt aufgrund schwerwiegender medizinischer Probleme aus gesundheitlichen Gründen beurlaubt wird. Wir hoffen, dass sie in den kommenden Monaten gesund wird und sich schnell erholen kann. Wir bitten euch, in dieser sehr schwierigen Zeit unsere Privatsphäre zu respektieren und weiterhin für uns zu beten, während Meelah und Misha weiterhin 702 die kommenden Aufführungen im Jahr 2023 navigieren und vertreten.“

Irishs Zwillingsschwester Orish Grinstead starb bereits 2008 im Alter von nur 27 Jahren auf tragische Weise an Nierenversagen. Die Girlgroup bestand ursprünglich aus den Geschwistern und Kameelah Williams. Ihr Debütalbum ‚No Doubt‘ von 1996 verkaufte sich in den USA 500.000 Mal. Sie sind vor allem für den Hit ‚Where My Girls At?‘ aus dem Jahr 1999 bekannt. Die Gruppe trennte sich 2006. 2017 kamen sie jedoch bei den Soul Train Music Awards wieder zusammen.