Werbung

Joan Collins: So offen spricht sie über ihre Abtreibung

Joan Collins credit:Bang Showbiz
Joan Collins credit:Bang Showbiz

Joan Collins hat sich über den traumatischen Tag ihrer Abtreibung geäußert.

Die 90-jährige Schauspielerin schreibt in ihren demnächst erscheinenden Memoiren ‚Behind The Shoulder Pads‘ über den „entsetzlichen" Eingriff, den sie vornehmen ließ, nachdem sie mit 26 Jahren von ihrem damaligen Verlobten Warren Beatty schwanger wurde.

In einem Auszug, der der Zeitung ‚Daily Mail‘ vorliegt, heißt es: „Vor langer Zeit hatte ich eine Abtreibung. Ich lebte mit meinem damaligen Verlobten Warren Beatty zusammen, einem jungen, unbekannten Schauspieler. Obwohl ich vorsichtig war, wurde ich schwanger.“

Ihr Ex-Partner habe alles andere als begeistert reagiert, wie Joan schildert: „‚Schwanger?", fragte er mit seiner verwirrten kleinen Jungenstimme. ‚Wie ist das denn passiert?' ‚Der Butler war's', sagte ich sarkastisch. ‚Oder vielleicht ist es eine unbefleckte Empfängnis.' ‚Das ist ja furchtbar', sagte er, setzte seine Brille wieder auf und sah mich an, als ob er mich zum ersten Mal ansähe. ‚Schrecklich!'“

Die Britin habe sich daraufhin entschuldigt. „Aber warum sollte es mir leid tun? Er war doch genauso mitschuldig“, schreibt sie weiter. Aufgrund des damaligen konservativen Klimas habe es Joan noch schwerer gehabt. „In den frühen 1960er Jahren war Abtreibung ein Schimpfwort. Genauso wie Sex. Sogar das Zusammenleben, wie es Warren und ich taten, wurde als Sünde betrachtet.“

Letztendlich stellte die Schauspielerin die Karriere der beiden Stars an erste Stelle und entschloss sich zu einer Abtreibung. „Als erfolgreiche 26-jährige Schauspielerin, die bei 20th Century Fox unter Vertrag stand, wäre ein uneheliches Kind für mich Karriereselbstmord gewesen“, erklärt sie. Leicht war der Eingriff trotzdem nicht: „Nach der Abtreibung wollte ich nicht daran denken, was letzte Nacht passiert war. Es war zu lebendig und zu schmerzhaft.“